Heftige Debatte um Deuzer Schulhof

Netpher Schulausschuss legte sich mächtig mit der Stadtverwaltung an

matz Netphen. Die Erweiterung und die Umgestaltung des Schulhofes der Grundschule Deuz beschäftigte einmal mehr den Schulausschuss der Stadt Netphen. Und wie. Ungewöhnlich heftige Worte fielen. So kritisierte Friedel Kassing (CDU) die Vorlage der Verwaltung aufs Schärfste, wogegen sich Bürgermeister Rüdiger Bartsch nicht minder heftig verwahrte. Hintergrund: In der Vorlage spricht die Verwaltung davon, »die durch den Abriss des Pavillons gewonnene Fläche angepasst an das vorhandene Geländeniveau« zu asphaltieren. Bereits im Dezember hatte der Bauausschuss die Arbeiten mit einem Volumen von 29500 e vergeben. Mehrkosten von nahezu 7000 e waren seinerzeit abgelehnt worden. Somit sollte der Schulausschuss die Sache nur noch abnicken.

»Was zum Teufel hat der Bauausschuss damit zu tun?«, empörte sich Karl-Wilhelm Nowak (SPD). »Die pädagogische Konzeption ist Sache des Schulausschusses.« Immer wieder komme die Hauptschule mit neuen Wünschen und dementsprechend zusätzlichen Kosten, kommentierte er einen Brief der Schulleitung an die Verwaltung (Anm. d. Red.: Schulleiter ist der ehemalige CDU-Fraktionsvorsitzende Peter Katz). »Ich würde es befürworten, den auszugebenden Betrag zu deckeln und noch mal das Gespräch mit dem Förderverein zu suchen«, nahm Nowak die Friedenspfeife auf. Zudem sollte der anwesende stellv. Schulleiter Hans Rickes »die Sicht der Schule äußern«.

Doch zunächst kam die Stunde des Friedel Kassing. »Über unseren Beschluss, den wir seinerzeit gefasst hatten, haben sich Schule und Verwaltung hinweggesetzt. Das ist eine Sauerei. Da würde ich jetzt sagen: Aus! Schluss! Vorbei!« Wenn die Verwaltung schlechte Vorlagen bringe, dürfe sie sich nicht wundern, wenn sie abgelehnt würden. Und von einer Asphaltierung sei nie die Rede gewesen.

»Es ist gesagt worden: ,Dann teeren wir diese Fläche zu.’«, erinnerte sich Bürgermeister-Referent Johannes Schneider genau. »Wir haben von der Ortsbesichtigung damals mitgenommen, dass geteert werden soll«, versicherte auch Beigeordneter Heinz-Joachim Hengstenberg. Weil es die günstigste Lösung gewesen sei. »Auch wenn ein Beschluss zu teeren, nie gefasst worden ist«, gab Hengstenberg zu. Und: »Hier werden die Kompetenzen zweier Ausschüsse berührt.« Daher müsse der Hauptausschuss entscheiden. »Wenn es eine andere Schule wäre, wäre es zu einer Entscheidung gekommen«, mutmaßte Manfred Heinz (SPD). »Das ist hier aber der falsche Platz für Vergangenheitsbewältigung. Wir sollten das Ding jetzt formal über die Bühne bringen.«

Dazu wurde Hans Rickes gehört: »Unser Konzept sah vor, dass man stufenweise arbeitet.« Die 29500 e könnten eine erste Stufe sein. »Lassen Sie uns flexibel mit dem Betrag umgehen«, appellierte er. »Damit kommen wir schon ein ganzes Stück weiter.« Auch wenn man noch mehr Geld brauche. Doch dafür könnte man vielleicht noch einmal einen Sponsorenlauf veranstalten. Der Auftrag sei zwar vergeben, hieß es aus dem Ausschuss, doch der Unternehmer habe sich bereit erklärt, flexibel zu agieren. »Es wird aber kein Cent mehr ausgegeben als die 29500 e«, bekräftigte Bruno Gräbener.

Entsprechend fiel der Beschlussentwurf Hengstenbergs aus: Der Schulausschuss befürwortete bei nur zwei CDU-Enthaltungen, entgegen des Beschlusses des Bauausschusses für die Gestaltung des Schulhofes (Abriss des Pavillons, Gestaltung der Fläche und Errichtung eines Fangzauns) 29500 e zur Verfügung zu stellen. Jetzt ist der Hauptausschuss dran.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen