SZ

Kindergarten in Eschenbach
In kurzer Zeit spielen in der alten Schule wieder Kinder

Der Anbau hat eine Holzverkleidung bekommen.
9Bilder

sos Eschenbach. Nichts ist mehr, wie es war – und das ist gut so. Die alte Schule in Eschenbach, in der zuletzt ein Kindergarten untergebracht war, wurde im übertragenen Sinne komplett auf den Kopf gestellt, sodass von dem ursprünglichen Grundriss kaum noch etwas zu erkennen ist. Dadurch wurden so viele Quadratmeter gewonnen, dass jetzt wieder ausreichend Platz für den zweigruppigen Kindergarten ist, der sich zurzeit in einem Container an der Billenbachstraße befindet. Zu verdanken ist der baldige Umzug der Genossenschaft, die im Juli 2018 gegründet wurde.
Tag der offenen TürAm morgigen Sonntag haben Interessierte ab 14 Uhr die Möglichkeit, sich die neuen Räume im Rahmen eines Tags der offenen Tür anzuschauen. Gezeigt werden dann auch Bilder und Videos von der Bauphase.

sos Eschenbach. Nichts ist mehr, wie es war – und das ist gut so. Die alte Schule in Eschenbach, in der zuletzt ein Kindergarten untergebracht war, wurde im übertragenen Sinne komplett auf den Kopf gestellt, sodass von dem ursprünglichen Grundriss kaum noch etwas zu erkennen ist. Dadurch wurden so viele Quadratmeter gewonnen, dass jetzt wieder ausreichend Platz für den zweigruppigen Kindergarten ist, der sich zurzeit in einem Container an der Billenbachstraße befindet. Zu verdanken ist der baldige Umzug der Genossenschaft, die im Juli 2018 gegründet wurde.

Tag der offenen Tür

Am morgigen Sonntag haben Interessierte ab 14 Uhr die Möglichkeit, sich die neuen Räume im Rahmen eines Tags der offenen Tür anzuschauen. Gezeigt werden dann auch Bilder und Videos von der Bauphase. Der Einzug des KITS-Kindergartens ist für den 15. Oktober geplant; die Einweihung findet im Frühjahr statt.

Führung durch die neuen Räume

Vorstandsmitglied und Bauleiter Peter Klein stellte das Erreichte gestern vorab gemeinsam mit Ortsbürgermeisterin Iris Cremer vor. Die wohl auffälligste Veränderung ist die Verlegung des Treppenhauses in den Eingangsbereich; der Keller ist jetzt nur noch von außen zu erreichen. Im rechten Gebäudeteil wird künftig die Betreuung der U-3-Kinder stattfinden; hinter dem großen Gruppenraum befinden sich außerdem ein Zimmer zum Schlafen sowie Wickelbereich und Badezimmer. Im Anbau gibt es neben dem Gruppenraum der Kinder über drei Jahre ein zusätzliches Zimmer mit extra großem Fenster, das Einblicke in den Kindergartenalltag sowie Ausblicke in das Dorfleben ermöglicht, beschrieb Klein die Idee dahinter. Das Obergeschoss ist aufgeteilt in einen Raum für die Leitung und einen fürs Personal. Zudem wurden Wände herausgerissen, sodass in der Mitte ein großer Mehrzweckraum entstanden ist.

450.000 Euro Baukosten

Alle Wände und Decken bekamen einen weißen Anstrich, und das Dach wurde neu gedeckt. Letzteres sei eigentlich noch gar nicht vorgesehen gewesen, erklärte Klein, doch der Dachdecker habe gerade die Kapazitäten gehabt. Die zusätzlichen 50 000 Euro habe die Genossenschaft auf sich nehmen können, weil sie anfangs mehr in Eigenleistung geschafft habe als gedacht. „Wir haben alles ausgeräumt, demontiert, Durchbrüche für die Türen gemacht und die Fußböden entfernt“, zählte Peter Klein einen Teil der Arbeiten auf. Die vorher angepeilten 450 000 Euro Baukosten habe man deswegen in etwa eingehalten.

Gemeinschaftliche Entscheidungen

Alle Entscheidungen seien gemeinschaftlich per Abstimmung getroffen worden, berichtete Klein, beispielsweise die Farbe der Fassade, die sich an einen Ocker-Ton anlehnt, der im Zuge der Bauarbeiten an der Hauswand sichtbar geworden sei. Die neue Verkleidung des Anbaus sei wegen der vormals schlechten Dämmung notwendig geworden – „da haben wir eine erhebliche Verbesserung erreicht“, so der Bauleiter. Kommende Woche fange der Gartenlandschaftsbauer an, die Spielgeräte im Außenbereich aufzubauen. Um das kleine Stück links neben dem Anbau kümmert sich die Genossenschaft. Entweder entstehen hier Beete, eine Wiese oder Büsche – je nachdem, wie die Mehrheit entscheidet.

"Fantastisches Engagement"

91 Mitglieder zählt die Genossenschaft mittlerweile; bei rund 590 Einwohnern oder 220 Haushalten eine gute Quote, fand Iris Cremer. „Das Engagement ist fantastisch. Das Projekt hat uns noch mal mehr zusammengeschweißt.“ Einige zahlen „nur“ den Beitrag – pro Anteil 1000 Euro –, andere haben auch ihre Arbeitskraft eingebracht. Das größte Interesse der meisten sei der Erhalt des ortsbildprägenden Gebäudes gewesen, sagte Klein. „Wenn man eine Postkarte von Eschenbach drucken würde, wäre die alte Schule das Motiv“, freute er sich.

Autor:

Sonja Schweisfurth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen