Investition in den Umweltschutz

Auf Kreismülldeponie entsteht Sickerwasserrückhaltebecken

sz Herzhausen. Auf dem rund 31 Hektar großen Areal der Kreismüllddeponie Herzhausen müssen Jahr für Jahr rund 240000 Kubikmeter Sickerwasser entsorgt werden. Fast 18 Hektar der Deponie sind aktuell mit Müll belegt. Müll, der das Sickerwasser des Hanggeländes mit Stickstoff belastet, wobei die gültigen Grenzwerte überschritten werden. Um die Umweltschutzanforderungen des Landes NRW zu erfüllen, muss das Sickerwasser gereinigt werden. Gemäß einer Vereinbarung mit der Stadt Hilchenbach wird es gemeinsam mit kommunalem Abwasser der Kläranlage Ferndorftal in Kredenbach zugeleitet.

In einem ersten Bauabschnitt wurde 2001 eine 4,5 Kilometer lange Sickerwasserleitung von Herzhausen nach Kredenbach verlegt. Eine eigene Vorbehandlungsanlage wurde dort in einem zweiten Bauabschnitt errichtet, um die Stickstoffkonzentration bereits im Vorfeld der eigentlichen Klärung zu minimieren.

Zusätzlich wurde das Weidenauer Bauunternehmen Hundhausen beauftragt, am Deponiestandort Herzhausen ein Sickerwasserrückhaltebecken zu bauen, um bei anhaltenden Niederschlägen das verunreinigte Abwasser auf der Deponie zurückzuhalten: »Das Speicherbecken dient als Rückhaltemöglichkeit, damit der klärtechnische Prozess in der Kläranlage Ferndorftal nicht gestört wird«, berichtete Hundhausen-Bauleiter Jörg Warschkow. Die Betriebswarte der Kläranlage Ferndorftal könne den Zufluss des Sickerwassers mit Hilfe einer Fernwirkanlage nach Bedarf selbst regeln.

Das neue Becken wird eine Speicherkapazität von 6600 Kubikmetern besitzen und in vier Kammern unterteilt sein. Die Baufirma setzt entsprechend der strengen Landesrichtlinien die Baumaßnahme als Generalunternehmen um. Ein neues Pumpenhaus sowie die dazu gehörigen Maschinen und elektrischen Einrichtungen gehören ebenfalls zur rund 2,1 Mill. e teuren Umweltinvestition des Kreises Siegen-Wittgenstein. Nach Aussage des Projektleiters soll das Projekt im Herbst 2003 abgeschlossen sein. Die Betonbodenplatte ist bereits gegossen; zurzeit werden die Außenwände hochgezogen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen