SZ

Anfrage bei der Stadt
Investor will Campingplatz in Netphen errichten

Die Stadt Netphen denkt über touristische Angebote für Wohnmobilisten und Zelter nach.
  • Die Stadt Netphen denkt über touristische Angebote für Wohnmobilisten und Zelter nach.
  • Foto: Pixabay (Symbolbild)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

ihm Netphen. Wie armselig es mit der Campingkultur in Siegen-Wittgenstein aussieht, ist seit vielen Jahren bekannt. Geändert hat sich trotz des Wohnmobil-Booms bislang nichts. Im Gegenteil: Manche der vorhandenen Angebote sind nicht mehr existent, zum Beispiel der Wohnmobilstellplatz Dahlbruch, der wegen der Bauarbeiten zum Kulturellen Marktplatz nicht nutzbar ist.
Camping-Boom im Kreis Olpe
Der Status quo: Es gibt im Siegerland einen Campingplatz bei Niederdresselndorf, der bezeichnenderweise von einem Verein aus dem Ruhrgebiet betrieben wird. Er hält nur wenige Plätze für Touristen frei und ist ein echter Dauercamper-Platz. In Wittgenstein liegt der zweite, kleine Platz, und zwar in Bad Laasphe.

ihm Netphen. Wie armselig es mit der Campingkultur in Siegen-Wittgenstein aussieht, ist seit vielen Jahren bekannt. Geändert hat sich trotz des Wohnmobil-Booms bislang nichts. Im Gegenteil: Manche der vorhandenen Angebote sind nicht mehr existent, zum Beispiel der Wohnmobilstellplatz Dahlbruch, der wegen der Bauarbeiten zum Kulturellen Marktplatz nicht nutzbar ist.

Camping-Boom im Kreis Olpe

Der Status quo: Es gibt im Siegerland einen Campingplatz bei Niederdresselndorf, der bezeichnenderweise von einem Verein aus dem Ruhrgebiet betrieben wird. Er hält nur wenige Plätze für Touristen frei und ist ein echter Dauercamper-Platz. In Wittgenstein liegt der zweite, kleine Platz, und zwar in Bad Laasphe. Auch hier haben Touristen, die mal für ein paar Tage Station machen wollen, nur wenige Parzellen zur Verfügung.

Campingplatz in Netphen Thema in der Politik

Im Moment sind die Campingplätze wie alle anderen Übernachtungsmöglichkeiten zwar Corona-bedingt geschlossen, aber die Stadt Netphen denkt an die Zeit nach der Pandemie. Auf Antrag der FDP steht das Thema Campingplatz am 27. April auf der Tagesordnung des Ausschusses für Umwelt, Kultur und Tourismus.

Seit ein paar Monaten ist nämlich Bewegung in die Szenerie gekommen: Ein Investor hat bei der Stadt Netphen angefragt. Er möchte einen gewerblichen Wohnmobilstellplatz errichten und kann sich auch den Betrieb einfacher Übernachtungshütten und einiger Zeltplätze vorstellen. Das käme dann einem Campingplatz schon recht nahe.

„Der Investor trägt vor, dass ein Wohnmobilplatz bzw. Campingplatz ein Alleinstellungsmerkmal im Kreis Siegen-Wittgenstein wäre“, schreibt die Verwaltung. Das war übrigens auch schon einmal Thema in der Stadt Siegen, als es um das Gelände in der Numbach ging. Wo jetzt das Hotel/Restaurant „Timberjacks“ gebaut wird, wollte ein Betreiber einen Campingplatz errichten. Der Plan zerschlug sich, die Burger-Brater bekamen den Zuschlag.

Netphen will autarke Stellplätze für Wohnmobile anlegen

Wenn sich die Pläne für einen richtigen Wohnmobilplatz in Netphen nicht realisieren lassen, steht zumindest die Reaktivierung der drei vorhandenen Stellplätze am Freizeitpark zur Debatte. Die dortige Entsorgungsstation – ein wichtiges Element für Wohnmobilisten – ist nicht mehr in Betrieb. Geprüft werden soll, wie teuer es ist, sie wieder in Betrieb zu nehmen.

Aufgrund steigender Anfragen plant die Stadt außerdem, „autarke Stellplätze“ anzulegen und zu bewerben. „Autark“ bedeutet: Es gibt weder Strom noch Wasser oder Entsorgung. Moderne Wohnmobile sind darauf ausgelegt, mehrere Tage autark zu stehen, denn sie haben sowohl Sanitäranlagen als auch eine Stromversorgung an Bord. Wasser und Abwassertank sind ebenfalls vorhanden. Für Wohnwagenanhänger sind solche Stellplätze nicht geeignet.
Im ersten Schritt sollen kurzfristig Parkplätze mit touristischer Bedeutung, die im Besitz der Stadt sind, beschildert und bewirtschaftet werden, wenn der Ausschuss dafür grünes Licht gibt.

Autor:

Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen