AWo lädt zur Lichterwelt
Jeder ist willkommen

Joachim Mohr, Christian Nies, Christian Mau (alle AWo), Waltraud Riebartsch (Elterngruppe) und Wolfgang Latsch (Förderverein) freuen sich schon jetzt auf die Lichterwelt.
3Bilder
  • Joachim Mohr, Christian Nies, Christian Mau (alle AWo), Waltraud Riebartsch (Elterngruppe) und Wolfgang Latsch (Förderverein) freuen sich schon jetzt auf die Lichterwelt.
  • Foto: sos
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

sos Deuz. „Wir wollen offen sein, und zwar für jeden“, betonte Joachim Mohr, Betriebsleiter der Deuzer AWo-Werkstatt, gestern bei einem Pressegespräch. Aus diesem Grund werde immer wieder versucht, Veranstaltungen anzubieten, die ein möglichst breites Publikum ansprechen. Die Lichterwelt ist eine solche Aktion. Seit 2017 verwandeln die AWo-Mitarbeiter und -Beschäftigten den Innenhof in einen atmosphärischen Raum, der zum Tanzen, zu einem Glühwein in geselliger Runde und zum Stöbern einlädt. Am Freitag, 22. November, von 14 bis 21 Uhr ist es wieder so weit.

Kein Unterschied

Als das Fest, bei dem der Übergang vom Herbst zum Winter gefeiert wird, zum ersten Mal stattfand, seien noch nicht so viele „auswärtige“ Gäste gekommen, die meisten seien in irgendeiner Form mit der Arbeiterwohlfahrt verbunden gewesen, erinnert sich Mohr. Nach und nach aber wolle man das ändern. Und Wolfgang Latsch, 2. Vorsitzender des Fördervereins, unterstrich: „Es soll keinen Unterschied geben zwischen Menschen mit Behinderung und denen, die gesundheitlich unversehrt sind.“ Um diese Botschaft zu verdeutlichen, dafür sei ein solches Fest ideal.

Elternschaft war treibende Kraft

Dass es die Lichterwelt gibt, ist auch der Elterngruppe zu verdanken, die vor 30 Jahren gegründet wurde. Nachdem der bis 2015 veranstaltete Tag der offenen Tür in die Jahre gekommen und in der Umsetzung auch sehr aufwendig war, habe die Elternschaft etliche Ideen vorgebracht, so der Betriebsleiter: „Sie war die treibende Kraft.“ Mehrmals im Jahr treffe sich die Gruppe, berichtete Waltraud Riebartsch, die seit Anfang an dabei ist. Etwa zehn Frauen kämen dann zum Basteln zusammen.
Für die Lichterwelt haben sie im Laufe des Jahres ein großes Sortiment erstellt, von Modeschmuck über Liköre bis hin zu Kreativem aus Beton. „Es ist ein gutes Miteinander, das macht richtig Spaß“, sagte Riebartsch und bemerkte nebenbei, dass jeder Interessierte gerne mitmachen dürfe.

"Workshop" und "Ticket to Happiness"

Daneben wird ein breit gefächertes kulinarisches Angebot aufgefahren, und zwei Bands präsentieren ihr Können. Um 16 Uhr spielt „Workshop“. „Das ist ein inklusives Projekt mit behinderten und nicht behinderten Menschen“, erklärte AWo-Mitarbeiter Christian Nies. Während diese Musiker mit Kölsch-Rock überzeugen möchten, bieten „Ticket to Happiness“ um 18.30 Uhr Irish Folk vom Feinsten. Musik verbinde nun mal alle Menschen, so Nies, der hofft, dass möglichst viele den Weg an den Weiherdamm finden werden. Damit auch diejenigen, die kein großes Budget haben, teilnehmen können, ist der Eintritt frei. Für die Beschäftigten mit Behinderung soll möglichst ein Fahrdienst angeboten werden, damit jeder so lange feiern kann, wie er möchte, so Christian Mau vom Sozialdienst.

Erlös für ein Erdtrampolin

Veranstalter ist der Förderverein, der vor zwölf Jahren gegründet wurde. Seitdem trug er dazu bei, dass etliche Wünsche erfüllt wurden. Auch für die Holzhütten im Innenhof zeichne er verantwortlich, berichtete Wolfgang Latsch stolz. Von dem Erlös der Lichterwelt möchte der Verein diesmal ein barrierefreies Erdtrampolin für den Sinnesgarten anschaffen – Schritt für Schritt wird der inklusive Gedanke damit ausgeweitet.

Autor:

Sonja Schweisfurth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.