»Jugendflamme« flackerte auf

Feuerwehr-Nachwuchs Netphens zeigte sich gut in Form

sz Unglinghausen. Die Mühe hatte sich für den Feuerwehr-Nachwuchs gelohnt: 109 Mädchen und Jungen der zehn Netphener Jugendfeuerwehren waren sichtlich stolz, am Samstag aus den Händen von Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Born und dem stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart Peter Eling nach entsprechenden Prüfungen die »Jugendflamme« entgegenzunehmen.

Eine der Schwierigkeiten dieser Prüfungen war das schlechte Wetter, das den jugendlichen Teilnehmern auf dem Platz hinter dem Dorfgemeinschaftshaus in Unglinghausen am meisten zusetzte. Dagegen waren die feuerwehrtechnischen Aufgaben mit entsprechender Vorbereitung gut zu meistern. Die Jugendfeuerwehrmitglieder ab zehn Jahren mussten in der Stufe eins der »Jugendflamme« einen korrekten Notruf absetzen, drei Knoten stechen oder legen, einen Rollschlauch richtig auswerfen, einen Verteiler beschreiben und das Auffinden eines Hydranten erklären.

Erweiterte Kenntnisse wurde von den Teilnehmern der Stufe zwei erwartet. Hier prüften die Schiedsrichter die Jugendfeuerwehrmitglieder ab 13 Jahren zusätzlich noch zum Thema Fahrzeug- und Gerätekunde. Auf jeden Fall waren die Jugendlichen und ihre 20 Betreuer mit viel Spaß und Enthusiasmus bei der Sache. Die Arbeit in der Jugendfeuerwehr der Johannland-Stadt erfreut sich übrigens großer Beliebtheit. 142 Jugendliche (davon 32 Mädchen) sind derzeit im Netphener Stadtgebiet aktiv – und dieser Bestand bliebe stabil, teilte Stadtbrandinspektor Born am Rande der Veranstaltung mit. Ganz im Gegensatz zu dem landesweiten »Trend«, wonach die Mitgliederzahlen in den Jugendfeuerwehren teilweise deutlich sinken würden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.