SZ

Netphener Rat billigte den Etat
Keine KAG-Maßnahmen bis Ende 2022

Mehrheitlich beschloss der Rat zudem auf Antrag der Sozialdemokraten, bis Ende 2022 auf KAG-Maßnahmen zu verzichten, für die Bürger Beiträge zahlen müssten.
  • Mehrheitlich beschloss der Rat zudem auf Antrag der Sozialdemokraten, bis Ende 2022 auf KAG-Maßnahmen zu verzichten, für die Bürger Beiträge zahlen müssten.
  • Foto: js
  • hochgeladen von Marc Thomas

ihm Netphen. Das hatte sich Verwaltungschef Paul Wagener nicht so vorgestellt, aber die Ratsmehrheit fuhr ihm beim Stellenplan doch in die Parade. Der Bürgermeister wollte seinen Personalstamm mit viereinhalb neuen Stellen aufpolstern: je einen Posten für Fördermittelmanagement/Klimaschutz, fürs Ordnungsamt, für das Hochbauamt und einen Springer. Dazu noch zwei kleinere Aufstockungen von Teilzeitstellen.

Unstrittig war lediglich der Posten für Fördermittelmanagement und den Klimaschutz, von den anderen drei Stellen blieb am Ende nur eine übrig. Und die bekam keine Funktion zugeordnet, sondern der Bürgermeister könne sie verwenden, wie er es für richtig halte, erklärte die SPD. Die große Mehrheit des Rates schloss sich dem an und verabschiedete das Personal-Tableau von knapp 150 Stellen.

ihm Netphen. Das hatte sich Verwaltungschef Paul Wagener nicht so vorgestellt, aber die Ratsmehrheit fuhr ihm beim Stellenplan doch in die Parade. Der Bürgermeister wollte seinen Personalstamm mit viereinhalb neuen Stellen aufpolstern: je einen Posten für Fördermittelmanagement/Klimaschutz, fürs Ordnungsamt, für das Hochbauamt und einen Springer. Dazu noch zwei kleinere Aufstockungen von Teilzeitstellen.

Unstrittig war lediglich der Posten für Fördermittelmanagement und den Klimaschutz, von den anderen drei Stellen blieb am Ende nur eine übrig. Und die bekam keine Funktion zugeordnet, sondern der Bürgermeister könne sie verwenden, wie er es für richtig halte, erklärte die SPD. Die große Mehrheit des Rates schloss sich dem an und verabschiedete das Personal-Tableau von knapp 150 Stellen.

Defizit von einer knappen Million Euro

Der Haushaltsplan passierte sogar einstimmig den Rat – die neue Einigkeit der kommunalpolitischen Akteure machte sich bemerkbar. Der Etat weist ein Defizit von einer knappen Million Euro aus. Eine ganze Reihe von Anträgen brachten SPD und CDU in letzter Minute ein – und die meisten schafften es tatsächlich in den Haushaltsplan. Darunter ein Projekt in Dreis-Tiefenbach: die „Freizeitbrücke“ unter der Kreisstraße 5 soll für 125 000 Euro saniert werden – allerdings erst im Jahr 2022.

Mehrheitlich beschloss der Rat zudem auf Antrag der Sozialdemokraten, bis Ende 2022 auf KAG-Maßnahmen zu verzichten, für die Bürger Beiträge zahlen müssten. Es geht dabei nur um Anliegerstraßen. Ausnahmen soll es nur geben, wenn alle Anlieger mit dem Abrechnungsverfahren einverstanden sind.

Ausstattungsstandard

Die Argumentation der SPD: Der Fall Oelgershausen zeige, dass die Verwaltung nicht ein Dorf nach Jahrzehnten mit einer „unbestellten Erschließung“ überziehen könne, ohne sich daran zu orientieren, mit welchem Ausstattungsstandard die Anlieger zufrieden seien und wie leistungsfähig sie seien.

In Oelgershausen bedeute dies, dass eine Investition von 1,6 Millionen Euro zu 1,2 Millionen den Bürgern aufgebürdet werde. Eine nachträgliche Erschließung nach einer so langen Zeit sei nicht gleichzusetzen mit einer Erschließung, die aus Wiesenland hochwertiges Bauland mache.

Autor:

Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen