SZ-Plus

Berghofstraße in Werthenbach
Keine Willkür, sondern Gesetz

Anlieger müssen für die Folgekosten des Straßenausbaus selbst aufkommen.

sos Netphen. Mit einfachen Worten versuchte Rainer Schild, Tiefbauamtsleiter der Stadt Netphen, am Montag zu verdeutlichen, warum die Zahlung einer Entschädigung für die Anwohner der Berghof-, Mattenbach- und Eichwaldstraße gesetzeswidrig und damit schlicht und einfach nicht möglich sei: Vor Jahrzehnten hätten Menschen in Werthenbach bauen wollen. Obwohl die Gemeinde die Mittel nicht gehabt habe, um ein entsprechendes Wohngebiet auszuweisen, habe sie ihnen den Bau ermöglicht. Die Grundstücke seien jedoch nie erschlossen worden - dementsprechend hätten die Anlieger dafür auch nichts zahlen müssen. „Man hat ihnen einen Vorteil verschafft“, so Schild. Weil die Straßen vor Kurzem aber doch ausgebaut wurden, kämen die Kosten eben jetzt auf die Anlieger zu.

 SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Sonja Schweisfurth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.