Fahrtzeiten der Netphener Feuerwehr
Kernorte in 8 Minuten versorgt

In acht von zehn Fällen muss die Feuerwehr rechtzeitig und mit ausreichend Funktionen am Einsatzort sein, dann hat sie die Schutzziele erreicht.
  • In acht von zehn Fällen muss die Feuerwehr rechtzeitig und mit ausreichend Funktionen am Einsatzort sein, dann hat sie die Schutzziele erreicht.
  • Foto: Sonja Schweisfurth
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

sos Netphen. Wie schnell kommt die Feuerwehr mit welchem Fahrzeug wohin? Nicht nur diese Frage mussten sich die Netphener Verwaltung und Feuerwehr in den vergangenen Monaten für die Erarbeitung des neuen Brandschutzbedarfsplans stellen – und eine Antwort darauf finden. Teil des knapp 130 Seiten starken Werks sind auch ein Stadtportrait, Risikoanalysen, die Auflistung aller Fahrzeuge und die Darstellung der Personalstruktur. Seit Oktober 2018 arbeiten die Projektgruppen an dem neuen Plan, der am 1. Januar 2020 in Kraft treten soll. In der jüngsten Sitzung des Hauptausschusses stellte Sebastian Reh, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, den Entwurf vor.

Berechnung von Fahrzeit-Isochronen

Früher habe man für die Messung der Fahrzeiten Radien gezogen und sie grob berechnet, erklärte er. Aufgrund neuer Vorgaben gehe das jetzt nicht mehr. „Man kann ja auch nicht einfach durch die Sieg oder den Wald fahren.“ Also wurden mithilfe eines Programms sogenannte Fahrzeit-Isochronen berechnet, die sich auf die tatsächlichen Wege beziehen. Von 2016 bis 2018 wurden 700 Einsätze analysiert, wobei die Zahl sich auf die ausrückenden Löscheinheiten bezieht.
Auch die Risikoanalyse erforderte etliche Erhebungen und Berechnungen. Die Löschwasserversorgung, Eintreffzeit der Feuerwehr, die Bebauung – „all das haben wir uns angeguckt und in ein Kataster übertragen“, so Sebastian Reh. Zudem wurden die möglichen Brände in Klassen von 1 (z. B. Wohngebäude bis 7 Meter Fußbodenhöhe, große Garagen und Fahrzeuge) bis 4 (Krankenhäuser, Betreuungsobjekte, spezielle Industriegebiete) beurteilt. Letztere Klasse komme im Stadtgebiet Netphen lediglich zweimal vor, sagte Reh. Technische Hilfeleistungen und ABC-Einsätze wurden ebenso kategorisiert; dann wurde geschaut, welches Personal und welche Technik bei welcher Einsatzart benötigt werden.

39 Prozent des Stadtgebietes unter 8 Minuten erreichbar

39 Prozent des Stadtgebiets erreicht die Feuerwehr unter 8 Minuten. 14 Prozent zwischen 8 und 10 Minuten. Bei 46 Prozent dauert die Ausrücke- und Anfahrtszeit sogar über 10 Minuten. Was sich nach einer schlechten Bilanz anhört, betrifft die Netphener Bürger jedoch im Grunde nicht. „Viele Bereiche erreichen wir nicht unter 10 Minuten, da wohnt aber auch keiner“, betonte Reh. Ausnahme ist der Lahnhof (Hotel und landwirtschaftlicher Betrieb), wo elf Menschen leben. Insbesondere hier sei die Brandschutzaufklärung deswegen von großer Bedeutung.Auf die Bewohner selbst bezogen ist die Feuerwehr laut Brandschutzbedarfsplan in knapp 92 Prozent der Fälle unter 8 Minuten vor Ort. Anders gesagt: 22 161 Menschen sind innerhalb dieser Zeit versorgt, 1996 in bis zu 10 Minuten, elf in über 10 Minuten.

Anzahl der Atemschutzgeräteträger ausschlaggebend

Laut neuem Brandschutzbedarfsplan soll die Feuerwehr im Kernbereich (Deuz, Dreis-Tiefenbach und Netphen) in spätestens 8 Minuten mit neun Funktionen vor Ort sein (Schutzziel 1), nach weiteren 5 Minuten mit weiteren sechs Funktionen. In allen anderen Ortsteilen muss die Feuerwehr nach spätestens 10 Minuten mit sechs Funktionen eintreffen, nach weiteren 5 Minuten mit zusätzlichen neun Funktionen. „Hinten raus ist alles gleich“, so Sebastian Reh. Für die Erreichung der Schutzziele – in 80 Prozent muss die Feuerwehr die Zeiten laut Rechtsprechung einhalten – sei in jedem Fall die Anzahl der einsetzbaren Atemschutzgeräteträger ausschlaggebend, mindestens vier müssten es jeweils beim ersten Eintreffen der Funktionen sein.

36 Sonderbauten bzw. Gebäude mittlerer Höhe

An 36 Sonderbauten bzw. Gebäuden mittlerer Höhe – darunter zehn Schulen – stellt die Feuerwehr einen zweiten Rettungsweg über die Drehleiter sicher. Sowohl die Grundschule in Hainchen als auch das Lahnhotel können jedoch nicht in der im Drehleitererlass vorgeschriebenen Zeit erreicht werden, auch nicht aus Nachbarkommunen. „Die Erfahrungen haben gezeigt, dass die zeitnahe Rettung einer größeren Anzahl an Personen, wie z. B. einer oder mehrerer Schulklassen, durch die Drehleiter der Feuerwehr nicht ausreichend möglich ist“, heißt es.

"Bei Schulen darf nicht gespart werden"

Manfred Heinz (SPD) fand, an allen Schulen sollte ein baulicher zweiter Rettungsweg vorgehalten werden. Und Christdemokratin Alexandra Wunderlich pflichtete ihm bei: „Bei Schulen darf nicht gespart werden.“ Wenn da mal was passiere, wolle sich den Schuh sicher niemand anziehen. Die Hainchener Schule solle in diesem oder im kommenden Jahr einen baulichen zusätzlichen Rettungsweg erhalten, klärte Dezernent Erwin Rahrbach auf. Bei den anderen Schulen werbe die Verwaltung dafür, solche Maßnahmen erst vorzusehen, wenn ohnehin bauliche Veränderungen anstünden.

Netphen beantragt Ausnahmegenehmigung

Eigentlich ist Netphen als mittlere kreisangehörige Stadt verpflichtet, eine ständig besetzte Wache mit hauptamtlichen Kräften zu unterhalten. Die Bezirksregierung kann jedoch Ausnahmen zulassen, wenn Brandschutz und Hilfeleistung gewährleistet sind. Mit der Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplans beantragt Netphen erneut eine solche Ausnahmegenehmigung – sonst müsste die Stadt 33 feuerwehrtechnische Beamte einstellen, das wären rund 2,25 Mill. Euro im Jahr, so Reh auf Nachfrage.

Stelle des Gerätewarts besetzt

Eine gute Nachricht hatte Michael Schneider vom Fachbereich Ordnung und Bürgerservice noch im Gepäck: Der Stelle des ersten hauptamtlichen Gerätewarts in Netphen wurde besetzt, zum 1. Juli wird der Bewerber eingestellt.

Autor:

Sonja Schweisfurth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.