Kreuztaler DRK hatte Nase vorn

Kreiswettbewerb erforderte wieder viel Wissen / Sieben Gruppen zeigten ihr Können

dh Deuz. »Au! Das tut so weh! Nichts drauflegen!« Die Schülerinnen und Schüler der Sanitätsgruppe der Neunkirchener Realschule kamen am Samstag ganz schön ins Schwitzen. Eine Radfahrerin ist am Spielplatz beim Deuzer Einkaufszentrum mit hoher Geschwindigkeit in eine Gruppe von Kindern und Erwachsenen gefahren. So lautete der – natürlich erfundene – Einsatzbefehl an »Station 1« beim Kreiswettbewerb des Deutschen Roten Kreuzes.

An vier Stationen mussten die sieben teilnehmenden Gruppen verschiedene Aufgaben lösen. So stand bei »Station 1« natürlich die Erste Hilfe im Vordergrund. Die Radfahrerin hatte einen »Schädelbasisbruch« und war »bewusstlos«, viele Kinder lagen mit »Brüchen«, »Schwellungen« und »Blutungen« bei den Spielgeräten. Die Schiedsrichter achteten auf die Versorgung der »Verletzten«. Innerhalb der drei Bereiche Diagnose, Kontrolle und Durchführung der Maßnahmen wurden Punkte verteilt. Entscheidend war dabei das Verhalten der Helfer: Waren sie hektisch oder überzeugend, fehlerhaft oder ruhig mit Übersicht?

Wesentlich entspannter war da die zweite Station. Hier mussten Fragen rund um das Rote Kreuz, gerade auch auf internationaler Ebene, beantwortet werden. Eine so genannte Betreuungsaufgabe wartete bei der dritten Station. Der Betreuungsdienst umfasst auch den Umgang mit Rollstuhlfahrern. So mussten hier drei »Querschnittsgelähmte« in Rollstühle gesetzt und durch einen Parcours gefahren werden. Nach der verdienten Pause mit selbstgemachter Erbsensuppe setzte sich der Rundlauf für die Gruppen fort. Schließlich musste auch noch eine Technikaufgabe gelöst werden: Über ein Bahngleis bauten die Teams eine rollstuhlgerechte Rampe.

Die Teilnehmer des Wettbewerbs kamen aus den einzelnen Ortsvereinen des Kreisverbands. »Über die zwei Schülersanitätsgruppen sind wir natürlich besonders froh«, freute sich Kreisrotkreuzleiter Friedrich Wenzelmann. Das DRK betreut die Schülergruppen und bildet Vertrauenslehrer aus. Vor Ort machten sich zusammen mit Friedrich Wenzelmann auch Karl Schmidt, Vorsitzender des Kreisverbandes, und Netphens Bürgermeister Rüdiger Bartsch ein Bild über den Leistungsstand. Dabei lobten sie aber nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die »überzeugende« Schauspielleistung der »Verletzten«. Sie waren Freiwillige des Jugendrotkreuzes aus Olpe und Wenden. Bereits zuvor hatte Bartsch beim Grußwort dem DRK sehr für seine Arbeit gedankt. »Da ging das Herz des Ehrenamtlichen auf«, schwärmte Wenzelmann im Anschluss.

Der Gewinner des Wettbewerbs ist die Gruppe Kreuztal 1. Sie fährt am 23. Juli zum Landeswettbewerb nach Bad Salzuflen. Die Plätze 2 und 3 belegten die Gruppen Kreuztal 2 und Siegen-Ost (Kaan).

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen