SZ

Ärger in Dreis-Tiefenbach
Leerer Spielplatz fuchst die Nachbarn

Die alte Schaukel gibt es noch, ansonsten ist der Spielplatz weitgehend verwaist. Jetzt sollen Möglichkeiten gesucht werden, neue Geräte aufzustellen. Die Nachbarn wollen ihre Patenschaft fortsetzen.
  • Die alte Schaukel gibt es noch, ansonsten ist der Spielplatz weitgehend verwaist. Jetzt sollen Möglichkeiten gesucht werden, neue Geräte aufzustellen. Die Nachbarn wollen ihre Patenschaft fortsetzen.
  • Foto: mir
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

mir Dreis-Tiefenbach. Annette-von-Droste-Hülshoff-Straße! Eine enorm lange Adresse für eine Postkarte, aber eine 1a-Wohnlage oben am Hang zur Uni hin. Mit engagierten Nachbarn. Wo sonst in Netphen gibt es eine aktive Bürgerinitiative zur Erhaltung und Pflege eines Spielplatzes?
Susanne Kunze und ihre Nachbarn haben sich außerordentlich gewundert, dass die Stadt Netphen vor zwei Wochen auf dem Platz das große Kletterelement mit Türmen, Hängebrücke und vielem mehr aus Altersgründen abreißen ließ. Aber auch die Holzkletterrampe und die Hangrutsche mussten weg. Zurück blieb ein nackter Erdhang.

mir Dreis-Tiefenbach. Annette-von-Droste-Hülshoff-Straße! Eine enorm lange Adresse für eine Postkarte, aber eine 1a-Wohnlage oben am Hang zur Uni hin. Mit engagierten Nachbarn. Wo sonst in Netphen gibt es eine aktive Bürgerinitiative zur Erhaltung und Pflege eines Spielplatzes?
Susanne Kunze und ihre Nachbarn haben sich außerordentlich gewundert, dass die Stadt Netphen vor zwei Wochen auf dem Platz das große Kletterelement mit Türmen, Hängebrücke und vielem mehr aus Altersgründen abreißen ließ. Aber auch die Holzkletterrampe und die Hangrutsche mussten weg. Zurück blieb ein nackter Erdhang.
In einem Brief an den Bürgermeister und die Fraktionen haben Kunze und ihre Mitstreiter ihren Ärger formuliert: Von Teil-Verwüstung schreiben sie und ihrem weiter vorhandenen Wunsch, als Spielplatzpaten aktiv zu sein: „Die intakte Hangrutsche wurde zerstört, weil Dübel am unteren Ende locker waren und es günstiger sein soll, die Anlage abzureißen, statt eine Lösung zum Erhalt zu finden.“ Dem Brief an den Bürgermeister haben sie ein Foto vom Spielplatzbau 2007 angehängt – mit 50 Kindern und Eltern auf dem Kletterelement.

Brandbrief ans Rathaus Netphen trägt Früchte

Susanne Kunzes Kinder spielen längst nicht mehr auf dem Platz, sie sind dafür zu alt. Trotzdem legt sie viel Wert auf die Patenschaft. Der Weidenzaun, in Eigenregie angelegt, ist weiterhin filigran geflochten. Die von Anwohnern gespendete Tischtennisplatte steht wenigstens noch, die Holzstühle und der Tisch existieren auch noch in einer Ecke..
Der Brief ans Rathaus und die Politik hat gefruchtet. Grüne und SPD haben sich gemeldet, wollen sich alles ansehen und helfen. Auch die Stadt hat umgehend reagiert. Kunze: „Man hat nicht gewusst, dass es eine Patenschaft gegeben hat und wir Anwohner uns einbringen wollen.“ Das Rathaus Netphen habe zugesagt, den Platz bis zum Frühjahr instandzusetzen. Kommentar Kunze: „Die Stadt Netphen hat sich übertroffen.“
Klar ist auch, die Patenschaft für den Spielplatz sollte nur fünf Jahre laufen, das war der offizielle Plan. Dass die Anwohner so einen Gefallen an dem Projekt gefunden haben, war nur inoffiziell bekannt. Kunze: „Über zehn Jahre hatte die Stadt Netphen keine Arbeit mit dem Spielplatz. Es musste lediglich Grünschnitt abgeholt und kleinere Reparaturen gemacht werden.“ Jährlich habe man die Stadt um Mulch gebeten, um den Fallschutz zu verbessern. Durchgängig sei die Bitte abgelehnt worden, man habe keinen Mulch zur Verfügung. Kunze: „Irgendwann haben wir aufgegeben, um Mulch zu bitten.“

Rainer Schild verteidigt die Vorgehensweise

Fachbereichsleiter Rainer Schild sieht die Lage etwas anders: Bei Sicherheitsüberprüfungen seien die Geräte bemängelt worden, „wir konnten nicht anders handeln. Eine Reparatur war nicht mehr möglich.“ Eine Vorab-Info sei schwierig möglich gewesen, die Patenschaft sei „ein bisschen eingeschlafen“. Nach dem neuerlichen Kontakt werde man die Chance nutzen, gemeinsam Geräte auszusuchen und sie bis zum Frühjahr tatsächlich aufzustellen. Damit nicht wieder etwas schief läuft, hat Susanne Kunze einen Vorschlag: „Wir schließen mit der Stadt Netphen einen Vertrag über den Erhalt und die Pflege.“
Die Menschen aus der Droste-Hülshoff-Straße pflegen den Gemeinsinn auf vielerlei Weise. Mehrere Nachbarn haben ein Grundstück gepachtet, um dort Hühner zu züchten. Andere wiederum haben gemeinsam eine Obstwiese angelegt. Da geht sicherlich noch mehr.

Autor:

Michael Roth (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen