SZ

Kreisgelder für die Eishalle?
Linke hoffen auf neue Finanzquellen

Obwohl die Stadt den Antrag auf Förderung 2020 zurückgezogen hatte, winken 3 Millionen Euro. Jetzt sprießen neue Ideen aus dem Boden.
  • Obwohl die Stadt den Antrag auf Förderung 2020 zurückgezogen hatte, winken 3 Millionen Euro. Jetzt sprießen neue Ideen aus dem Boden.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

ihm Netphen. Nachdem das große Erstaunen der ersten Tage abgeebbt ist, wachsen neue Ideen rund um die marode Eishalle in Netphen wie Pilze aus dem Boden. Immerhin winken urplötzlich 3 Millionen Euro Fördermittel, mit denen niemand mehr gerechnet hatte.

Der Antrag aus Netphen auf die Förderung nach dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Jugend, Sport und Kultur“ war 2020 zurückgezogen worden. Gleichwohl hat der Haushaltsausschuss des Bundes Anfang Mai das Geld bewilligt. Wer da welche Strippen gezogen hat, ob ein Brief verlorengegangen ist oder ob ein alter Antrag doch noch in irgendeiner Schublade schlummerte – niemand weiß Genaues.

ihm Netphen. Nachdem das große Erstaunen der ersten Tage abgeebbt ist, wachsen neue Ideen rund um die marode Eishalle in Netphen wie Pilze aus dem Boden. Immerhin winken urplötzlich 3 Millionen Euro Fördermittel, mit denen niemand mehr gerechnet hatte.

Der Antrag aus Netphen auf die Förderung nach dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Jugend, Sport und Kultur“ war 2020 zurückgezogen worden. Gleichwohl hat der Haushaltsausschuss des Bundes Anfang Mai das Geld bewilligt. Wer da welche Strippen gezogen hat, ob ein Brief verlorengegangen ist oder ob ein alter Antrag doch noch in irgendeiner Schublade schlummerte – niemand weiß Genaues. Fakt ist: Die Stadt Netphen kann 3 Millionen Euro bekommen – allerdings reicht das für die Sanierung des 2017 stillgelegten Eisstadions nicht aus. Die Kosten für eine multifunktionale Freizeit- und Erlebnishalle waren auf 6,6 Millionen Euro geschätzt worden

Fördermittel des Kreises möglich?

Deshalb ist der Kreisverband der Linkspartei auf die Idee gekommen, noch andere Geldquellen anzuzapfen: „Kann sich nicht der Kreis Siegen-Wittgenstein mit Haushaltsmitteln an der Sanierung und Modernisierung der Eissporthalle beteiligen?“ heißt es in einer Anfrage.

Die Linken regen an, einen Arbeitskreis zu gründen. Teilnehmer: Bürger, Vertreter der Stadtverwaltung Netphen und der Kreisverwaltung, eventuell auch anderer Städte wie Kreuztal und Hilchenbach. Das Gremium soll strategische Lösungen für die Eishalle erarbeiten – in Sachen Sanierung, Finanzierung und Marketing.

Die Eissporthalle dürfe jedenfalls nicht aufgegeben werden, findet die Linskpartei. Man müsse den finanziellen Kraftakt auf sich nehmen. Nur auf private Investoren zu setzen, führe nicht zum Ziel. Vielmehr bräuchten die Bürger ein Mitspracherecht in Sachen Eishalle.

Netphen soll "als Sportstadt erwachen"

Auch die CDU- und die FDP-Fraktion in Netphen erwärmen sich für eisige Perspektiven: „Wenn alle Akteure an einem Strang ziehen und nicht nur das Eisstadion in den Fokus gerückt wird, sondern das gesamte Areal, bietet sich hier eine einmalige Möglichkeit“, heißt es in der gemeinsamen Pressemitteilung. Netphen könne „als Sportstadt erwachen“.

Während die Eishalle in Agonie liegt, werden auf den ehemaligen Tennisplätzen bzw. der einstigen Kartbahn längst bauliche Tatsachen geschaffen. Der rund 1 Million Euro teure „Bewegungspark“ entsteht hier. Vom Spielplatz über Grillplätze, Boule-Bahn, Skateranlage, Sport-Parcours und „Calisthenics“-Anlage (hier geht es um sportliche Übungen ohne Geräte) bis hin zu Soccer- und Basketballfeld soll ein bunter Park für Freizeit und Begegnung Menschen aller Generationen anziehen.

Nur in Teilen werde das derzeit umgesetzt, kritisiert CDU-Sprecher Sebastian Zimmermann. Das Ziel, den Park bis Ende 2020 fertigzustellen, sei schon verfehlt worden.

Autor:

Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen