Kloster auf Zeit
Netphener in Familiaritas-Bruderschaft aufgenommen

Kloster auf Zeit, heißt es bei der Familiaritas bei den monatlichen Treffen im Kloster Amelungsborn. Der Netphener Manfred Schröder (6. v. r.) wurde jetzt in die Bruderschaft aufgenommen.
  • Kloster auf Zeit, heißt es bei der Familiaritas bei den monatlichen Treffen im Kloster Amelungsborn. Der Netphener Manfred Schröder (6. v. r.) wurde jetzt in die Bruderschaft aufgenommen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

sz Netphen/Negenborn. Als erster Siegerländer wurde vor Kurzem Manfred Schröder aus Netphen in die Familiaritas-Bruderschaft des ev.-lutherischen Zisterzienserklosters Amelungsborn (Negenborn, Kreis Holzminden) aufgenommen. Dies geschah während der Vesper in der Klosterkirche St. Marien. Die Berufung leiteten Spiritual-Pfarrer Stefan Melcher und Novizenmeister Wolfgang Pankatz vorm Hochaltar.
Amelungsborn ist laut Pressemitteilung ein ev. Kloster im Kirchkreis Holzminden-Bodenwerder in der ev.-lutherischen Landeskirche Hannovers. Zur klösterlichen Familie gehören Abt Eckhard Gorka, der auch Regionalbischof im Bereich Hildesheim und Göttingen ist, der Konvent und eine Bruderschaft – die Familiaritas. Die klösterliche Gemeinschaft wird durch einen ökumenischen Frauenkreis und Arbeitsgruppen für Kirchenpädagogik und Klostergarten bereichert.

Keine Mönche

Der Familiaritas gehören über 40 Männer aus allen Teilen Deutschlands an. Sie sind keine Mönche, sondern ev. Christen, die an ihren Wohnorten ihren unterschiedlichen Berufen nachgehen. Bis zu elfmal im Jahr treffen sie sich von Freitagabend bis Sonntagmorgen im Kloster, um in der Gemeinschaft zu beten und zu arbeiten.

Gebete stehen im Mittelpunkt

Die Brüder halten Einkehr an einer von Gott geheiligten Stätte. Sie verkriechen sich nicht vor den Geschehnissen und Herausforderungen unserer Tage. Biblische Texte werden besprochen. Im Mittelpunkt der Treffen stehen die Tageszeitengebete. Morgens, mittags, abends und zur Nacht ruft die Gebetsglocke. Die Brüder ziehen in die Kirche ein und singen im hohen Chor die Stundengebete – so, wie die Väter im Glauben 880 Jahre lange vor ihnen gebetet haben.Die Brüder halten Einkehr an einer von Gott geheiligten Stätte. Sie verkriechen sich nicht vor den Geschehnissen und Herausforderungen unserer Tage. Biblische Texte werden besprochen. Im Mittelpunkt der Treffen stehen die Tageszeitengebete. Morgens, mittags, abends und zur Nacht ruft die Gebetsglocke. Die Brüder ziehen in die Kirche ein und singen im hohen Chor die Stundengebete – so, wie die Väter im Glauben 880 Jahre lange vor ihnen gebetet haben.

Zeit im Kloster

Den Glauben finden, den Glauben festigen, den Glauben im Alltag bekennen – dazu hilft den Brüdern die Zeit im Kloster. Die Familiaritas beteiligt sich an den Kirchentagen. Sie pflegt den Kontakt zu anderen ev. Kommunitäten und Gemeinschaften ebenso wie den ökumenischen Dialog.
Eine gute Beziehung besteht zur Münsterfamilie des von Amelungsborn gegründeten Tochterklosters Doberan bei Rostock und zum Zisterzienserkloster Bochum-Stiepel.

Vor fast 900 Jahren gestiftet

Das Kloster Amelungsborn wurde 1129 gestiftet, Mönche aus dem Kloster Kamp zogen auf das Odfeld bei Stadtoldendorf. Bei der Reformation nahmen Abt und Konvent das Augsburgische Bekenntnis an. Im Kloster wurde eine Schule eingerichtet. 1806 erfolgte die Auflösung des Konvents. Im Loccumer Vertrag von 1955 wurde die Prälatur Amelungsborn wieder besetzt.
Fünf Jahre später wurde Prof. Christhard Mahrenholz (Vater des ehemaligen Hilchenbacher Stadtdirektor Dr. Hans Christhard Mahrenholz) als 55. Abt von Landesbischof Lilje eingeführt. Unter Mahrenholz wurde die legitime Lebens- und Arbeitsstruktur der lutherischen Kirche wiederentdeckt.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.