SZ

Neue Beratungen in Sachen Freibad Netphen
Öffnung möglich, aber nicht einfach

Wird es doch noch etwas mit der Freibadsaison in Netphen? Sollten die Gesellschafter am Donnerstag grünes Licht geben, müssen einschneidende Hygienemaßnahmen getroffen werden – Spiel und Spaß könnten auf der Strecke bleiben.
  • Wird es doch noch etwas mit der Freibadsaison in Netphen? Sollten die Gesellschafter am Donnerstag grünes Licht geben, müssen einschneidende Hygienemaßnahmen getroffen werden – Spiel und Spaß könnten auf der Strecke bleiben.
  • Foto: kalle (Archiv)
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

js Netphen. Die Freibadsaison steht vor der Tür. Corona zum Trotz wird das Gros der heimischen Badeanstalten dieser Tage den Betrieb aufnehmen – unter Berücksichtigung besonderer Hygienevorschriften, versteht sich. In Netphen indes fiel bislang kein Startschuss. Das Freizeitbad im Obernautal soll in diesem Jahr geschlossen bleiben. So haben es die Gesellschafter der kommunalen Betreibergesellschaft Freizeitpark Obernautal Netphen (FON) Ende April beschlossen – bevor die NRW-Landesregierung am 9. Mai dann doch noch die Öffnung der Bäder für den ausklingenden Wonnemonat freigab. Macht Netphen nun doch noch die Kehrtwende? Am Donnerstagabend wird genau diese Frage noch einmal auf den Tisch kommen, wenn die Gesellschafterversammlung abermals zusammentritt.

js Netphen. Die Freibadsaison steht vor der Tür. Corona zum Trotz wird das Gros der heimischen Badeanstalten dieser Tage den Betrieb aufnehmen – unter Berücksichtigung besonderer Hygienevorschriften, versteht sich. In Netphen indes fiel bislang kein Startschuss. Das Freizeitbad im Obernautal soll in diesem Jahr geschlossen bleiben. So haben es die Gesellschafter der kommunalen Betreibergesellschaft Freizeitpark Obernautal Netphen (FON) Ende April beschlossen – bevor die NRW-Landesregierung am 9. Mai dann doch noch die Öffnung der Bäder für den ausklingenden Wonnemonat freigab. Macht Netphen nun doch noch die Kehrtwende? Am Donnerstagabend wird genau diese Frage noch einmal auf den Tisch kommen, wenn die Gesellschafterversammlung abermals zusammentritt.

Kritik an der Entscheidung

In sozialen Medien kommt Kritik auf, die Politik hat die Diskussion ebenfalls aufgenommen. Die CDU sieht ein Versäumnis darin, dass die Entscheidung der Gesellschafter bislang nicht revidiert wurde. Die UWG wiederum stellt sich hinter die zurückhaltende Vorgehensweise, sieht in diesem Jahr wegen der notwendigen Restriktionen keine Chance auf echtes Badevergnügen.

Freibad-Öffnung nicht leicht zu realisieren

Ohne eine Beschlussempfehlung wird am Donnerstag FON-Geschäftsführer Raik Richter in die Versammlung gehen. Die Voraussetzungen hätten sich seit der April-Sitzung maßgeblich geändert, sagt Richter im SZ-Gespräch. Genau dies müsse nun im Detail angesprochen werden, bevor möglicherweise die Weichen umgestellt werden. Leicht sei es keinesfalls, die Vorgaben zu erfüllen, gibt der Geschäftsführer zu bedenken. Die bauliche Kombination zwischen Frei- und Hallenbad erschwere dies.

Maximal 200 Badegäste

Rechnerisch könne das Freibad im Coronasommer maximal 200 Badegäste gleichzeitig auf dem Gelände zulassen – sehr wenig für Netphener Verhältnisse: An durchschnittlichen Tagen seien bis zu 600 Gäste im Bad, an besseren werden vierstellige Zahlen erreicht. An Top-Tagen hätten sich hier schon 2600 Besucher getummelt.
Sollte das Freibad öffnen, dann nur so, dass Raik Richter dies guten Gewissens verantworten kann. Entsprechend genau müsse das Konzept ausgearbeitet werden, sagt er. Das sei er den Besuchern und seinen Mitarbeitern schuldig. Mehrkosten seien unabwendbar, um die Auflagen zu erfüllen. Was die Einnahmenseite angeht, bleibt nur ein Schulterzucken. „Wer weiß schon, wie die Leute in diesem Jahr das Bad nutzen würden?“

Keine Rutsche, kein Sprung ins kühle Nass

Klar sei, dass der aus den Vorjahren bekannte Spaßfaktor sehr gedämpft werden müsste. Die Sprungtürme müssten geschlossen bleiben, die Rutsche abgeriegelt. Planschen, Badminton, Volleyball: All das sei nicht möglich. „Zum Glück bieten wir Alternativen“, verweist Raik Richter auf das hauseigene Portfolio mit Hallenbad und Trampolin-Arena, die beide in absehbarer Zeit wieder öffnen sollen.

Einen Monat für die Vorbereitung

Sollte am Donnerstag die Ampel von Rot auf Grün umgeschaltet werden, muss sich der Badbetreiber sputen: Bevor das wie auch immer geartete Schwimmvergnügen starten könne, sei eine Vorbereitungsphase von etwa einem Monat nötig. In dieser Zeit müssen nicht nur die Infektionsschutzmaßnahmen umgesetzt werden; es müssten auch das Wasser abgelassen, Fliesenreparaturen durchgeführt und das Becken neu gefüllt werden.

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen