Geschichtsverein besuchte Netphen
Ortsbegehung der Keilerkommune

Ein Tagesausflug des Siegerländer Heimat- und Geschichtsvereins führte jetzt nach Netphen.
2Bilder

sz Netphen. Netphen als ehemalige Urpfarrei und Zentralort des Kirchspiels Netphen war jetzt Ziel der Exkursion des Siegerländer Heimat- und Geschichtsvereins (SHGV). Nach der Begrüßung durch Wilfried Lerchstein erläuterte Heinz Stötzel auf dem Marktplatz in Obernetphen zunächst die Hintergründe der sogenannten Schusterschlacht von 1584.

Bewegte Geschichte

Die ev. Martinikirche erlebte im Rahmen der Reformation unter Graf Wilhelm von Nassau-Dillenburg, dem Reichen, in den 1530er-Jahren die behutsame Einführung der lutherischen Lehre und unter dessen Sohn Johann VI., dem Älteren, seit den 1570er-Jahren den Übergang zum reformierten Bekenntnis. Nach der in den 1620er-Jahren erfolgten Gegenreformation sorgte erst der am 11. Dezember 1651 abgeschlossene Siegener Religionsvergleich mit dem für die Martinikirche vereinbarten Simultaneum für ein leidlich friedliches Nebeneinander beider Konfessionen. Wenige Jahre später endete das Simultaneum durch eine vertragliche Regelung.

Besuch des Friedhofs

Beim Gang über den Kirchspielfriedhof verwies Stötzel auf die ehemalige Grabstelle des in der NS-Zeit drangsalierten, seit 1932 bis zu seinem Tod in Netphen tätigen Pastors Adolf Steinle und das Grab der 1809 in Obernetphen geborenen Schriftstellerin und Dichterin Katharina Diez.

Heimatverein empfing die Gäste im Wickels Hus

In „Wickels Hus am Maart“ warteten Nico Eggers, Vorsitzender des Heimatvereins Netpherland, und sein Stellvertreter Thomas Kuhn mit einem Mittagessen auf die Gäste. Nach einem kurzen Aufenthalt in der kath. Doppelturmkirche St. Martin erläuterte Wilfried Lerchstein im Heimatmuseum Netpherland die Sonderausstellung über das Postwesen im Netpherland. Abschließend erwartete Manfred Schröder die Besucher in der St.-Peterskapelle in Niedernetphen. Nach einem Kirchenlied und dem Segen von Pfarrerin Ann-Christin Brahms endete der Tag.

Ein Tagesausflug des Siegerländer Heimat- und Geschichtsvereins führte jetzt nach Netphen.
Heinz Stötzel hatte allerlei zur Netphener Geschichte zu erzählen.
Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.