Überfallserie vor über zehn Jahren
Polizei sucht noch immer nach Bankräuber

Mit diesen zwei Phantombildern sucht das LKA nach dem Täter.
3Bilder

sz Düsseldorf/Netphen/Kirchen. Ermittler des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen fahnden erneut nach einem unbekannten Bankräuber.  Die bislang nicht geklärte Tatserie mit 14 Bankraub-Straftaten wird wiederholt in der TV-Fahndungssendung "Aktenzeichen XY Ungelöst" im ZDF vorgestellt. In der Sendung am Mittwoch, 15. September, wird auf eine ungeklärte Bankraubserie hingewiesen, die bereits am 6. Mai 1998 begann. Damals überfiel ein unbekannter Räuber eine Filiale der Sparkasse Remscheid-Hasenberg.

Seit mindestens dieser Zeit werden in NRW und im angrenzenden Rheinland-Pfalz Banküberfälle begangen, die nach Bewertung der LKA-Ermittler alle von ein- und demselben, unbekannten,  bewaffneten und maskierten Täter begangen wurden.

Zwei Bankfilialen in der Region überfallen

Betroffen waren auch Filialen in der Region:

13. April 2007, Sparkasse Siegen in Netphen an der  Martin-Luther- Straße 2 und am 
30. Oktober 2009, Sparkasse Westerwald/Sieg in Kirchen an der Lindenstraße 5

Weitere Fälle passierten in Remscheid (6. Mai 1998), Niederkrüchten (8. Februar 2000 und 5. Dezember 2006), Erkelenz (18. April 2006), Bad Waldliesborn (18. Januar 2008), Viersen-Dülken (27. Februar 2009), Bad Münster am Stein (13. Oktober 2009), Ascheberg (8. Juni 2012), Hinsbeck (7. März 2014), Düren-Lendersdorf (25. September 2015) und Duisburg-Rumeln (16. März 2017).
Der letzte hier bekannte Überfall dieser Serie datiert vom 16. Januar 2020 in Rees am Niederrhein auf die dortige Volksbank (Kreis Kleve).

Es muss laut Polizei davon ausgegangen werden, dass der Täter die einzelnen Tatobjekte tagelang vor der Tat bis ins kleinste Detail zuvor ausgekundschaftet hat, möglicherweise sogar über Wochen.

Beschreibung des Täters

Die derzeitige Beschreibung des unbekannten Täters lässt sich derzeit wie folgt zusammenfassen:

  • ca. 180 bis 190 cm groß,
  • ca. 50 bis 65 Jahre alt,
  • sehr wahrscheinlich blonde bis hellblonde Haare,
  • kräftig/athletisch, nicht dick,
  • vermutlich Brillenträger, helle ("kalte") Augen,
  • höchstwahrscheinlich Deutscher (evtl. Rheinländer),
  • Gesicht leicht zerfurcht/faltig, etwas grobe, kantige Hautstruktur,
  • gute Kenntnisse im Bereich der Elektro- und Schlüsseltechnik, Tür- und Fenstermechanik.

Nach einem Überfall am 25. September 2015 in Düren-Lendersdorf konnten anhand von Zeugenaussagen zwei Phantombilder des Täters erstellt werden.

Diese und weitere Bilder sind im Fahndungsportal der NRW-Polizei einzusehen über diesem Link:
https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/nordrhein-westfalen-rheinland-pfalz-mehrfacher-schwerer-raub

Für Hinweise, die zur Festnahme des unbekannten Täters führen, sind mehrere Belohnungen von insgesamt 36.500 Euro ausgelobt. Hinweise erbittet das Landeskriminalamt NRW, Dezernat 11 -EK Video-, unter Tel. (0211) 939-0.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen