Ritter aus Leidenschaft

Im Rahmen eines Abenteuerspiels stellten jetzt mehrere Menschen mit geistiger Behinderung gelungen ihre Fähigkeiten als Ritter unter Beweis. Foto: Verein
  • Im Rahmen eines Abenteuerspiels stellten jetzt mehrere Menschen mit geistiger Behinderung gelungen ihre Fähigkeiten als Ritter unter Beweis. Foto: Verein
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz Hainchen. In einem ereignisreichen Seminar wurde jetzt die facettenreiche Welt des Mittelalters für Menschen mit geistiger Behinderung zu einem ganz persönlichen Erlebnis. Im Rahmen des Weiterbildungsangebotes der Lebenshilfe Bildung NRW veranstaltete der Verein Waldritter ein mittelalterliches, historisches und märchenhaftes Rollenspiel rund um die Wasserburg Hainchen.

Wie fühlt es sich an, sich als Ritter für das Gute einzusetzen und zu streiten? Diese Überlegung stand im Mittelpunkt des Seminars „Waldritter aus Leidenschaft“. Für die zehn erwachsenen Menschen mit geistiger Behinderung, die am Seminar teilnahmen, wurde dies zu einer ganz persönlichen Erfahrung. Nachdem man sich zunächst theoretisch mit dem Thema Mittelalter beschäftigt hatte, konnten die Teilnehmer im Rahmen eines Abenteuerspiels ihre Fähigkeiten als Ritter unter Beweis stellen. Hierzu entwarf jeder sein eigenes Wappen und überlegte sich für das Spiel einen passenden Namen. Mit „Schwertern“ bewaffnet ging es los in den benachbarten Wald, wo die Betreuer der Lebenshilfe und des Vereins Waldritter bereits warteten – verkleidet als Ritter, Elfen, Kobolde und Trolle.

Im Verlauf des Seminars mussten die Teilnehmer dann ihre ritterlichen Tugenden unter Beweis stellen: Höflichkeit, Gemeinschaftssinn, Diplomatie und nicht zuletzt bei einem Angriff ihr Können mit dem Schwert. Auf diese Weise konnte der Frieden unter den Völkern erneuert und bei einer großen Zeremonie besiegelt werden.

Für die Teilnehmer bot die Veranstaltung neben der Möglichkeit, sich spielerisch einer vergangenen Zeit zu nähern, auch die Chance, eigene Stärken und unterschiedliche Handlungsoptionen zu erproben. Ein gelungenes Konzept, welches nicht nur von den Behinderten begeistert angenommen wurde. Auch die Initiatoren des Seminars, Katrin Ermert von der Lebenshilfe Bildung NRW und Dennis Lange vom Verein Waldritter waren sich einig, dass man eine Veranstaltung dieser Art in naher Zukunft wiederholen sollte.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.