Spedition erweitert nicht

Kunde halbierte Auftrag / Standort weiterhin gefährdet

avb Werthenbach. Noch ist das Schicksal des Lager-Standorts der Spedition Pracht in Werthenbach noch nicht besiegelt. Der Siegener Niederlassungsleiter Peter Wiederich musste am Mittwoch jedoch Federn lassen: Statt eines Ausbaus der Lager-Kapazitäten auf 10 bis 12000m2, wie bisher geplant, will der Kunde Krupp-Thyssen Nirosta (KTN) Pracht nur noch den Zuschlag für 5000m2 geben. Das entspreche in etwa der bisherigen Lagerkapazität, so Wiederich. Stattdessen schaffe sich KTN eigene Lager-Kapazitäten in seinem Stahlwerk in Dillenburg.

Wiederich sieht das lange Hinhalten der Kreisbahn im Hinblick auf die Zukunft des Güterverkehrs auf der Kleinbahnstrecke im Netpherland als Grund dafür, dass KTN den Lagerlogistik-Auftrag halbiert habe. »Diese 5000m2 werde ich nicht mehr drangeben«, stellte Wiederich klar. Das heißt auch, dass der Lager-Standort Werthenbach weiterhin gefährdet ist. Für KTN sei ein Anschluss an Gleis und Straße ausschlaggebend. Im vergangenen Jahr habe man von Werthenbach aus rund 17000t Güter über die Schiene (entspricht etwa 300 Waggonladungen) und weitere 48000t über die Straße bewegt.

Die Spedition brauche nun kurzfristige Entscheidungen. Wiederich erkennt an, dass zurzeit Bewegung in das Thema gekommen ist. Ausschüsse und Aufsichtsräte machen sich über die Strecke Gedanken, nachdem monatelang nichts geschah. Für Pracht drängt jedoch die Zeit: Die Standort-Entscheidung wurde zwar ein weiteres Mal vertagt, jedoch nur bis zum 15. Februar.

Sollte die Spedition in Werthenbach bleiben, stellt sich auch wieder die Frage nach dem Umgehungsstraßenbau in Netphen. Wiederich sieht sich mit Bürgermeister Rüdiger Bartsch einig darin, dass ein Parallelgleis gelegt werden müsse und die Umlegung vom alten auf das neue Gleis dann innerhalb von wenigen Tagen zu machen sei.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.