SZ

Die Heizung in der Georg-Heimann-Halle ist defekt
Suche nach Lecks dauert an

Die Vereine, die die Georg-Heimann-Halle regelmäßig nutzen, behelfen sich derzeit mit kleinen Heizöfen.
  • Die Vereine, die die Georg-Heimann-Halle regelmäßig nutzen, behelfen sich derzeit mit kleinen Heizöfen.
  • Foto: sos (Archiv)
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

sos Netphen. Schon Ende vergangenen Jahres ist verschiedenen Vereinen aufgefallen, dass die Räume in der Georg-Heimann-Halle in Netphen nicht mehr richtig beheizt werden. Seitdem sucht die Stadt nach Leckagen, die für das Problem ursächlich sind. Und das ist offensichtlich keine leichte Aufgabe.
Gleich mehrere Lecks„Die Heizung ist so alt wie das Gebäude“, erklärt Bernd Schönling, Fachbereichsleiter Liegenschaften und Immobilienservice – und die Halle wurde 1961 errichtet. Grundsätzlich würde sie sogar noch funktionieren, wenn sie nicht so viel Wasser verlieren würde. Und dafür seien mehrere Lecks verantwortlich. Nach und nach werde sich im Moment durch die Halle gearbeitet, das Rohrsystem sei sehr komplex, so Schönling.

sos Netphen. Schon Ende vergangenen Jahres ist verschiedenen Vereinen aufgefallen, dass die Räume in der Georg-Heimann-Halle in Netphen nicht mehr richtig beheizt werden. Seitdem sucht die Stadt nach Leckagen, die für das Problem ursächlich sind. Und das ist offensichtlich keine leichte Aufgabe.

Gleich mehrere Lecks

„Die Heizung ist so alt wie das Gebäude“, erklärt Bernd Schönling, Fachbereichsleiter Liegenschaften und Immobilienservice – und die Halle wurde 1961 errichtet. Grundsätzlich würde sie sogar noch funktionieren, wenn sie nicht so viel Wasser verlieren würde. Und dafür seien mehrere Lecks verantwortlich. Nach und nach werde sich im Moment durch die Halle gearbeitet, das Rohrsystem sei sehr komplex, so Schönling. An zwei Stellen seien schon defekte Stellen entdeckt worden, aber vermutlich gebe es noch weitere. „Wir müssen schauen, ob der Druck bleibt.“

Die Alternative fehlt

Die Vereine – unter anderem der Schützenverein, der Musikzug der freiwilligen Feuerwehr, der Netphener Gesangverein und der Liederkranz – nutzten die Räumlichkeiten trotz der Heizprobleme, so Schönling. „Uns fehlen da die Alternativen.“ Deswegen habe die Stadt immerhin zwei elektronische Heizkörper, die eigentlich für Notfälle im Rathaus gelagert werden, zur Verfügung gestellt. Optimal sei das nicht, „aber da kann man sich mit behelfen“.
Wie lange die Suche nach den Lecks noch dauern wird, ist kaum vorhersehbar. Bernd Schönling hofft, dass das Thema in wenigen Wochen endlich abgearbeitet ist.

Neue Heizanlage nicht geplant

Der Einbau eines neuen Heizsystems sei derzeit nicht geplant, zunächst gehe es um die Abdichtung und Reparatur. Im Falle des Neubaus einer Stadthalle hätte sich dieses Thema vermutlich ohnehin erledigt. Allerdings: Die Stadt befindet sich in der vorläufigen Haushaltführung, und bei der Stadthalle handele es sich um „eine absolut freiwillige Ausgabe“, so Kämmerer Hans-Georg Rosemann. Auf der noch zu erstellenden Maßnahmenliste würde der Neubau vermutlich ziemlich weit nach unten rücken, vermutet er. „Ich glaube nicht, dass wir die 50 000 Euro in diesem Jahr ausgeben.“

Autor:

Sonja Schweisfurth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen