Toson kam auf den Geschmack

26. Silvesterlauf an der Obernau-Talsperre:

Französischer Vorjahressieger gewann erneut den 10-km-Hauptlauf / Dreier schnellste Frau

rio Brauersdorf. Das »Phantom« des Vorjahres bekam ein Gesicht: Nachdem er beim Jubiläum im Anschluss an den Zieleinlauf spurlos verschwunden war, zeigte sich Vorjahressieger Serge Toson bei der 26. Auflage des vom CVJM Siegen organisierten Silvesterlaufs rund um die Obernau gerade zu gesellig. Zwar konnte ihn auch diesmal kein Konkurrent im 10-km-Hauptlauf aufhalten, doch dafür stellte er sich nicht nur im Ziel den Fragen der Presse, er nahm diesmal auch bei der Siegerehrung in den Räumen der AWO in Deuz den Pokal persönlich entgegen.

»Vergangenes Jahr wusste ich gar nicht, wie das hier alles abläuft. Schließlich habe ich nicht damit gerechnet, dass ich hier gewinne«, meinte der aus Lille stammende Polizist, der sich sicherlich auch Sprachporblemen aus dem weg gehen wollte. Schließlich spricht der Franzose kein deutsch. Vor einem Jahr hatte ihn seine für den TV Kirchhundem startende Freundin Carmen Otto – die im Übrigen ihren Vorjahressieg über die Halbmarathon-Distanz wiederholte –, zum Start an der Obernau animiert. Dabei ist er offenbar auf den Geschmack gekommen. »Letztes Jahr war es ihre Idee, hier zu starten, dieses Jahr war es meine«, meinte der Wiederholungssieger lächelnd.

Vorjahressiegerin Tremmel fehlte

Schon nach einem Kilometer hatte sich Toson von seinen Verfolgern abgesetzt. Im Ziel hatte der Franzose in 32:02 Minuten fast anderthalb Minuten Vorsprung vor dem zweitplatzierten Dietzhölztaler Christoph Bergmann (33:29). Hinter dem ehemaligen Sieger Sven Daub (CVJM Siegen), der sich diesmal mit Platz 3 begnügen musste (33:47), lief der Kindelsberger B-Jugendliche Stefan Schneider bereits als Vierter ins Ziel (33:47) – noch vor Maik Boller (CVJM Siegen/34:18).

Schnellste Frau war in diesem Jahr die frisch gebackene EM-Dritte im Crosslauf mit der deutschen Juniorinnen-Nationalmannschaft, Verena Dreier (LG Sieg). »Ich hatte schon damit gerechnet, dass ich hier heute gewinnen würde, weil Sabrina Mockenhaupt ja nicht da war«, meinte die Herdorferin, die 37:27 Minuten für die 10-km-Distanz benötigte. Spannung kam bei den Frauen auch deshalb nicht auf, weil Vorjahressiegerin Tina Tremmel (Herzhausen) ebenfalls fehlte. Knapp zwei Minuten nach Dreier überquerte die B-Jugendliche Inga Bürger (LG Kindelsberg Kreuztal) als Zweitplatzierte die Ziellinie. In 39:21 Minuten blieb aber auch sie erstmals unter der 40-Minuten-Marke.

Rekordmarke knapp verfehlt

Insgesamt waren 1480 Läuferinnen und Läufer über die verschiedenen Strecken an den Start gegangen. 1304 (nur elf weniger als im Rekordjahr 2002) erreichten schließlich auch die erstmals im Einsatz befindliche elektronische Zeitmessanlage der Thüringer Firma Hucke-Timing. Die sorgte dafür. dass die Staus vor dem Zielbereich, die in der Vergangenheit vor allem in der Freizeitklasse manchem Läufer wertvolle Sekunden gekostet hatten, ebenso entfielen wie das für die Zeitnehmer müßige Auseinanderdividieren der Startnummern nach den verschiedenen Strecken. Stattdessen wurden die eintreffenden Läufer im Zielbereich nun durch ein elektromagnetisches Gerät erfasst, dass mit Hilfe eines so genannten Bibchips in den Starnummern den Läufern gleich die richtige Zeit zuordnen konnte.

Auf diese Art wurde auch Jürgen Theofel (FV Wallau) als Sieger über die Halbmarathon-Distanz erfasst. Er erreichte nach 1:14:23 Stunden rund anderthalb Minuten vor Christoph Pfeifer (VfL Kirchen/1:16,51) das Ziel, von dem er sich nach fünf Kilometern abgesetzt hatte. Vorjahressieger Thomas Braukmann wurde diesmal nur Dritter (1:20:10). Er hatte sich auf Grund einer Erkältung etwas zurückgehalten. »Das war mir doch zu gefährlich. Aber auf der zweiten Runde habe ich noch ein bisschen aufgeholt«, meinte der Helberhäuser.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen