Schützenfest in Brauersdorf
Treffsicher im Wettkampf

Karl-Heinz Werthenbach wurde mit dem 182. Schuss neuer Schützenkönig von Brauersdorf; seine Frau Waltraut ist jetzt neue Königin.
  • Karl-Heinz Werthenbach wurde mit dem 182. Schuss neuer Schützenkönig von Brauersdorf; seine Frau Waltraut ist jetzt neue Königin.
  • Foto: tom
  • hochgeladen von Redaktion Siegen

tom Brauersdorf. Die Brauersdorfer zeigten sich zum vergangenen Wochenende hin besonders feierfreudig, denn der SV „Zur Sandhelle“ Brauersdorf suchte ein neues Königspaar. Die Gäste des Schützenfestes bekamen dafür von Donnerstag bis einschließlich Montag ein buntes und abwechslungsreiches Programm geboten.

Mit 182 Schüssen zum Sieg

Das Königsschießen wurde gleich zum Beginn am Donnerstag auf dem Schützenplatz unterhalb des Talsperrdamms eröffnet. Karl-Heinz Werthenbach sicherte sich bereits nach 23 Schüssen die Krone, das Zepter fiel durch Phillipp Groos im 62. Versuch und den Apfel holte sich Ines Hillnhütter nach 88 Treffern. Anschließend gelang es Markus Geßner im 124. Schuss, dem Adler seinen rechten Flügel zu nehmen, Karl-Heinz Werthenbach erlangte 33 Treffer darauf den linken Flügel.
Im Finale erwies sich Karl-Heinz Werthenbach ebenfalls als besonders nervenstark und machte sich und seine Ehefrau Waltraut nach 182 Schüssen zum neuen Brauersdorfer Königspaar.

Simon Bruch brachte den Vogel zu Fall

Die Jugend ließ sich in ihrem Schießen deutlich mehr Zeit, erst im 347. Versuch gelang es Simon Bruch, den Vogel zu Fall zu bringen. Musikalisch begleitet wurde das Königsschießen vom Spielmannszug „St. Josef“ aus Dreis-Tiefenbach. Mit dem „Siegerländer Abend“ gingen am Freitagabend die Feierlichkeiten in die zweite Runde. Dort gab es für die Gäste Siegerländer Köstlichkeiten wie „Gequallte Gestallte“ zu genießen.

"Sandheller Nacht"

Am Samstagabend gab es mit der „Sandheller Nacht“ einen weiteren großen Programmpunkt des Schützenfestes. Die Band „Let’s Dance“ verbreitete mit ihren Titeln aus den Musikrichtungen Schlager, Rock und Volksfest gute Stimmung. Als besondere Überraschung betrat die Country-Band „White Hawk“ die Bühne im gut besuchten Festzelt.

Festzug am Montag

Beim Festzug durch Brauersdorf am Sonntag erwiesen die Schützenvereine aus Dreis-Tiefenbach, Erndtebrück, Netphen, Afholderbach, Sohlbach, Herzhausen und Kaan-Marienborn dem Hofstaat ihre Ehre. Am Montag endete das Fest mit einem gemütlichen Frühschoppen.

Mehrere Ehrungen

Das diesjährige Schützenfest wurde zugleich als Gelegenheit genutzt, die verdienten Vereinsmitglieder zu würdigen. Helmut Büdenbender ist seit nunmehr 60 Jahren Teil des Vereins und bekam die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Peter Schneider, Gabriele Geßner-Wagener und Günther Jonszies sind den Sportschützen in Brauersdorf seit 50 Jahren treu. Patrick Pietsch wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet, der 1. Vorsitzende, Thomas Werthenbach, für 25 Jahre. Die Vereinsauszeichnung für besondere Verdienste erhielt Florian Werthenbach.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen