TuS Erndtebrück gewinnt nach Elfmeterschießen

Die Welle des Erfolgs beim TuS Erndtebrück hält an. Gegen die Sportfreunde Siegen machten sie nach der Westfalenliga-Meisterschaft im Finale des Fußball-Kreispokals das Double perfekt. Foto: tika
  • Die Welle des Erfolgs beim TuS Erndtebrück hält an. Gegen die Sportfreunde Siegen machten sie nach der Westfalenliga-Meisterschaft im Finale des Fußball-Kreispokals das Double perfekt. Foto: tika
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

geo - Es soll einfach nicht sein: zweimal gingen die Sportfreunde Siegen am Mittwochabend in der Irle Deuz Arena in Führung, aber zweimal glich der kampfstarke Westfalenliga-Meister vor 1300 Zuschauern aus. Und im Elfmeterschießen zogen die Siegener erneut eine Niete mehr. Vor einem Jahr gewannen die Wittgensteiner das Viertelfinale im Westfalenpokal nach Elfmeterschießen gegen die Siegener, diesmal das Finale im Krombacher Kreispokal.

Michael Müller verwandelte zuletzt

Florian Schwarz hatte die Sportfreunde Siegen in der 20. Minute in Führung gebracht. Mit einem Kopfball nach Freistoß glich Thomas Bednorz in der 60. Minute aus. In der Verlängerung brachte Sebastian Huke die Siegener in der 100. Minute erneut in Führung. Doch Timo Dreisbach glückte in der 111. Minute per Kopf das erneute Ausgleichstor. Im Elfmeterschießen verwandelten zunächst Maser, Nachillo und Bellinghausen für Erndtebrück. Bei Siegen traf nur Abele, dann hielt Torhüter Göran Renner gegen Arslan, und Volkan Okumak zielte daneben. Aber auch Pero Miletic im Siegener Tor hielt dann gegen Ivan Markov, und Sebastian Huke brachte Siegen noch einmal auf 4:5 heran. Den entscheidenden letzen Elfmeter verwandelte dann Michael Müller zum 6:4-Endstand für den TuS Erndtebrück, der damit einer perfekten Saison die Krone aufsetzte.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen