Vier Neue für TTG Netphen

sz Netphen. Für die am Wochenende beginnende Tischtennis-Saison 2009/2010 scheint die TTG Netphen bestens gerüstet zu sein. Gleich vier Neuzugänge konnten die Johannländer für sich gewinnen. Für die 1. Mannschaft der TTG wird künftig Kevin Eggers den Schläger schwingen, der vom Landesligisten TSG Adler Dielfen gekommen ist. Von dem erst 15 Jahre alten amtierenden Kreismeister der Herren A erhofft sich der Oberligist in den kommenden Jahren viele tolle Spiele mit hoffentlich vielen Siegen. Da Wilhelm Krüger den Verein in den nächsten Monaten aufgrund beruflicher Verpflichtungen aller Voraussicht nach verlassen wird, steht sein Nachfolger frühzeitig bereit. Somit geht die TTG Netphen mit Martin Biolek, Frank Buschhaus, Markus Schipplock, Wilhelm Krüger, Matthias Meister, Neuzugang Kevin Eggers und Mannschaftskapitän Bastian Boersma in die neue Saison.

Für die 2. Mannschaft der TTG Netphen, die völlig überraschend über zwei (!) Aufstiegsrunden als letzte Mannschaft in die Verbandsliga aufstieg, wurde mit Maximilian „Maxi“ Jud ein weiteres hoffnungsvolles Talent „an Land gezogen“. Der erst 14-jährige Schüler aus Neunkirchen kommt vom TuS Lendringsen und hat in der letzten Saison dort in der Jugend-Verbandsliga sehr erfolgreich gespielt. „Ziel ist es, Max in den nächsten zwei Jahren an die 1. Mannschaft in der Oberliga heranzuführen. Ich hoffe sehr, dass wir das schaffen“, gibt sich TT-Chef Armin Schipplock optimistisch.

Gleich zwei Neuzugänge schlossen sich der 3. Mannschaft der TTG Netphen an, die in der Herren-Bezirksliga Süd spielt: Samet Heper (20 Jahre) und Stephan Eggers (42). Beide kamen ebenfalls vom Landesligisten Adler Dielfen. „Beide sind enorme Verstärkungen für unsere 3. Mannschaft, mal schauen, was wir in der neuen Saison erreichen können“, gibt sich Mannschaftskapitän und Sportwart Stefan Weiß optimistisch.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen