Neuer Schulhof am Gymnasium Netphen
Wunsch(t)räume wurden Wirklichkeit

Drei Jahre lang hat die Umwandlung des Schulhofs des Netphener Gymnasiums gedauert. Mit dem Ergebnis sind alle zufrieden.
6Bilder
  • Drei Jahre lang hat die Umwandlung des Schulhofs des Netphener Gymnasiums gedauert. Mit dem Ergebnis sind alle zufrieden.
  • Foto: Tim Lehmann
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

tile Netphen. Mit den Pausenhöfen vergangener Jahrzehnte hat das neu gestaltete Außengelände des Netphener Gymnasiums nichts mehr gemein. „Bei uns gab es nur ’ne Menge Teer – sonst nix“, stellte Sascha Nöh von der Sparkasse Siegen am Freitag zur offiziellen Eröffnung des kaum wiederzuerkennenden Schulhofs fest. Viele der anwesenden Erwachsenen nickten zustimmend. Manch einer mag sich beim Anblick der zum Teil parkähnlichen Landschaft zurück auf die Schulbank gewünscht haben.

Investition in die Schüler

Drei Jahre ist in verschiedenen Etappen auf dem Gelände ein multifunktionelles Areal entstanden. Fußball- und Basketballfeld, Kletterwände, Tischtennisplatten, Trampolin, ein Außenklassenzimmer mit Holzbänken und Überdachung, eine Linde mit Rundbank, eine natürlich gestaltete Böschung mit Sitzgelegenheiten und und und. Der Stadt sei es wichtig, in ihre Schulen und in die Schüler zu investieren, sagte Bürgermeister Paul Wagener in seinem Grußwort. 150 000 Euro habe die Stadt dank des Landesprogramms „Gute Schule 2020“ in den neuen Schulhof fließen lassen können. Außerdem habe man „in der Schullandschaft in Netphen noch einiges vor“.

Spenden in Höhe von 25.000 Euro 

Trotz des städtischen Invests war die Ausgestaltung des erträumten Areals nur durch weitere Spenden möglich, wie Schulleiter Eckhard Göbel betonte. Er bedankte sich für insgesamt zusätzliche 25 000 Euro bei den Sponsoren Sparkasse Siegen, Volksbank Südwestfalen, Förderverein des Gymnasiums, Manfred-Roth-Stiftung des Lebensmittel-Discounters Norma, Schreinerei Klein-Nöh und Firma Hainberger.
Seinen Anfang nahm die Maßnahme 2016 im Rahmen einer Projektwoche. Unterstützt vom ehemaligen Schüler David Hollnack erarbeiteten vier Schülerinnen unter dem Titel „Wunsch(t)räume“ einen detaillierten Plan inklusive Modell eines neuen Schulhofs. Heute können es Finja, Nela Sophia, Sandra und Hannah kaum glauben, wieviel von ihren Ideen umgesetzt worden ist. Lediglich das geplante Biotop vermissten sie, aber nur ein bisschen. „Die Demokratie, die hier geherrscht hat“, sei außerordentlich gut gewesen, attestierte Annette Kramps, Rektorin der Grundschule Netphen, in ihrem Gruß aller anderen Schulen sowohl dem Gymnasium als auch der Stadtverwaltung. Die Schüler seien stark eingebunden worden.

Ein kleines Schulfest

Die Bedeutung des Projekts spiegelte sich auch in der Anzahl der erwachsenen Besucher wider. Lehrer (auch ehemalige), Eltern, Verwaltungs- und Ratsmitglieder – alle wollten sich von dem gelungenen Ergebnis überzeugen, sodass der kleine Festakt, musikalisch begleitet durch die Klasse 5c, zu einem kleinen Schulfest inklusive Kuchen und Grillwürstchen avancierte. In einer Art Rallye durften die Schüler ihr neues Reich entdecken, wobei die Kletterwand und andere Anlagen inoffiziell natürlich längst erforscht worden waren.
Nicht nur der Dank des Schulleiters Eckhard Göbel, sondern auch die glänzenden Augen der Kinder und Jugendlichen sowie die neidischen Blicke der Erwachsenen waren für Projektleiter Bernd Heinemann, der kurz vor seinem Ruhestand steht, der verdiente Lohn. „Du hast hier Spuren hinterlassen“, lobte Göbel den Verwaltungsmann aus dem Netphener Rathaus.
Ebenso wie Martin Hartke vom Förderverein und ehemaliger Lehrer an der Schule, der auch sieben Jahre nach seiner Pension immer noch die Mofa-AG leitet. Ihm zu Ehren wurde der gekrümmte Martin-Hartke-Weg angelegt, damit seine Mofa-Schützlinge nicht nur das Geradeaus-, sondern auch das Kurvenfahren lernen können. Ganz klar: Bei der Gestaltung des neuen Schulhofs ist an alles gedacht worden.

Autor:

Tim Lehmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.