Kunstturn-Bundesliga
SKV verpflichtet jungen Allrounder Tobias Radoi

Tobias Radoi galt als eines der größten deutschen Turntalente, ehe seine Karriere durch Verletzungen ins Stocken geriet. Der 21-Jährige fühlt sich inzwischen körperlich wieder gut und möchte in der Bundesliga bei der SKV neu „durchstarten“.
  • Tobias Radoi galt als eines der größten deutschen Turntalente, ehe seine Karriere durch Verletzungen ins Stocken geriet. Der 21-Jährige fühlt sich inzwischen körperlich wieder gut und möchte in der Bundesliga bei der SKV neu „durchstarten“.
  • Foto: Foto: Volker Minkus
  • hochgeladen von René Gerhardus (Redakteur)

sz Dreis-Tiefenbach. Während in Tokio bei den Olympischen Spielen die Medaillen vergeben wurden, hat die Siegerländer Kunstturn-Vereinigung (SKV) weiter an ihrem Kader für die Bundesliga-Saison 2021 gebastelt. Der 21-jährige Tobias Radoi soll helfen, die personelle Lücke zu schließen, die durch den Verlust der beiden Leistungsträger Philipp Herder (zum TuS Vinnhorst) und Dario Sissakis (zur KTV Straubenhardt) entstanden ist. Radoi hat bei dem heimischen Bundesligisten einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Damit zählt der SKV-Kader nun 15 Athleten, das Wunschziel der Verantwortlichen ist ein Kader von „16 bis 18 Turnen“ – die Aktivitäten auf dem Transfermarkt sind somit noch nicht abgeschlossen. Die Siegerländer wollen ihre Fühler noch nach internationalen Verstärkungen ausstrecken.

Letzte Inländerposition vergeben

Wie SKV-Präsident Reimund Spies sei die Mannschaftsplanung für die Saison 2021 mit der Verpflichtung des Sachsen auf den Inländerpositionen abgeschlossen. „Wir freuen uns sehr, dass mit Tobias Radoi ein Turner unser Team längerfristig verstärken wird, der altersmäßig gut in unsere Mannschaft passt und aufgrund seiner soliden technischen Grundausbildung vielseitig eingesetzt werden kann. Neben älteren, erfahrenen Bundesliga-Turnern haben wir jetzt eine breite Altersstruktur, in die wir in den kommenden Jahren schrittweise auch die aufrückenden Turner aus unserem Perspektivkader einbauen können“, so Spies.

Mehrfacher Jugendmeister im Mehrkampf

Die Turnkarriere von Tobias Radoi, der im Dezember 1999 in Riesa geboren wurde, begann schon im Alter von drei Jahren bei seinem Heimatverein SC Riesa, dem mit rund 2400 Mitgliedern größten Sportverein in der Sportstadt im Kreis Meißen. Als Zehnjähriger wechselte Radoi an den damaligen Bundesstützpunkt in Chemnitz, Heimstätte bekannter Turner wie Andreas Bretschneider, Ivan Rittschik, Florian Lindner, aber auch der späteren SKV-Turner Sebastian Bock und Tim Leibiger. Erster Trainer dort war für ihn Henry Vogel, selbst mehrfacher Deutscher Meister im Jugend- und Erwachsenenbereich.
Von da an zählte Tobias Radoi zu den hoffnungsvollsten Nachwuchstalenten in Deutschland. Er wurde 2011 bei seiner ersten Meisterschaft, an der er als Zwölfjähriger teilnehmen durfte, Deutscher Jugendmeister im Mehrkampf. Diese Erfolge wiederholte er 2013 in der AK 13/14 und 2015 in der AK 15/16. Hinzu kamen in diesen Jahren zahlreiche Meistertitel an einzelnen Geräten.

2016 erreichte Tobias den 4. Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Mehrkampf, gleichauf mit bekannten Namen wie Nick Klessing, Carlo Hörr oder Leonard Prügel. Zudem wurde er Deutscher Juniorenmeister an den Ringen vor Nick Klessing, der heute an diesem Gerät der internationalen Spitzenklasse angehört. Im Jahr 2017 wurde Radoi durch eine Verletzung ausgebremst.

Der Neu-Siegerländer gehörte in allen Altersklassen dem Bundeskader und der Junioren-Nationalmannschaft des Deutschen Turner-Bundes an. Ein besonderes Highlight war für ihn dabei die Teilnahme am Olympischen Festival der Europäischen Jugend (EYOF) 2015 in Georgien, wo er mit der deutschen Mannschaft Platz 7 und in der Einzelwertung den 17. Platz erreichte. Bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften im Seniorenbereich 2018 wurde Tobias Radoi im Mehrkampf Zwölfter Er war damit einen Platz besser als sein mittlerweile für die SKV startender sächsischen Landsmann Sebastian Bock.

Verletzungen bremsen Karriere aus

In der Bundesliga turnte Radoi bereits 2016 als 16-jähriger für den TSV Monheim. Nach dem Abstieg der Bayern wechselte er zum vielfachen Deutschen Mannschaftsmeister KTV Straubenhardt, mit der er 2017 und 2019 Deutscher Meister wurde. Verletzungen, unter denen das neue Teammitglieder der SKV immer wieder und teilweise auch länger litt, verhinderten den Anschluss an die absolute deutsche Spitzenklasse.

Training im Bundesleistungszentrum Kienbaum

Seit zwei Jahren gehört er der Sportfördergruppe der deutschen Bundespolizei an und trainiert größtenteils im Bundesleistungszentrum Kienbaum unter dem ehemaligen Bundestrainer Andreas Hirsch, der dort mittlerweile für die Betreuung der Bundeskaderathleten zuständig ist, die bei der Bundespolizei angestellt sind. Das hat der Entwicklung von Tobias Radoi offensichtlich gutgetan und er ist erstmals seit längerer Zeit auch wieder körperlich in guter Verfassung.

Startkarte für drei Jahre bei der SKV

Als Mehrkämpfer ausgebildet, kann Tobias Radoi an allen Geräten eingesetzt werden. Er hat eine Startkarte bei der SKV für drei Jahre unterschrieben.

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen