Triathlon-Regionalliga der Männer:
TVE Netphen bleibt Tabellenführer

Abgekämpft aber glücklich waren nach der erfolgreichen Verteidigung der Tabellenspitze (v. l.) Pascal Friedhoff, Felix Grabolle, Timo Böhl und Jan Böllert. Foto: Verein
  • Abgekämpft aber glücklich waren nach der erfolgreichen Verteidigung der Tabellenspitze (v. l.) Pascal Friedhoff, Felix Grabolle, Timo Böhl und Jan Böllert. Foto: Verein
  • hochgeladen von Redaktion Sport

sz Bonn. Der TVE Netphen behauptete in Bonn am zweiten von fünf Wettkampftagen der Triathlon-Regionalliga mit einem 3. Platz im Gesamtklassement die Tabellenführung. „Wir sind sehr froh über das bisher Erreichte. Mal sehen, was da noch drin ist. Am Ende werden vier Mannschaften aufsteigen“, kommentierte Team-Chef Florian Scheib die erfreuliche Ausgangsposition.

Start von einer Fähre

Am Pfingstsonntag hatten die Triathleten beste äußere Bedingungen. Bereits um 9.15 Uhr erfolgte von einer Fähre der Start für das Netphener Quartett mit Pascal Friedhoff, Timo Böhl, Felix Grabolle und Jan Böllert mit 3,8 km Schwimmen stromabwärts im Rhein. Angesichts der Strömung keine ungefährliche Angelegenheit.

Anspruchsvolle Radstrecke durch das Siebengebirge

Friedhoff bestätigte seine starke Form der vergangenen Wochen. Zusammen mit Böllert kam er bereits nach 26 Minuten wieder an Land. Mit etwas Abstand folgten ihnen Grabolle und Böhl. Auf der anspruchsvollen, hügeligen Radstrecke schob sich Friedhoff in zweiten Abschnitt weiter nach vorne. Dabei hatte es die 60 Kilometer lange Strecke durch das Siebengebirge mit einigen Anstiegen und schnellen Abfahrten in sich. Friedhoff erzielte die siebtschnellste Zeit aller Konkurrenten und lag mit etwas Vorsprung vor Jan Böllert beim zweiten Wechsel auf einem Platz unter den Top Ten.

Timo Böhler schnellster Läufer

Böhl und Grabolle folgten in der Mitte des Feldes. Für die Laufspezialisten kam jetzt die stärkste Disziplin. Insbesondere Timo Böhl zeigte auf den 15 Kilometern entlang der Rheinpromenade seine ganze Klasse. Er überholte mit einer Laufzeit von 51 Minuten als Schnellster von allen etliche Konkurrenten und arbeitete sich bis auf Platz 12 vor.

Pascal Friedhoff als Neunter im Ziel

Kurz vor ihm war bereits Pascal Friedhoff nach starker kämpferischer Leistung als Neunter im Ziel. Es folgten Felix Grabolle, der sich nach einer guten Laufleistung auf Rang 26 vorgeschoben hatte, und Jan Böllert auf Rang 32.

Platz 3 in der Mannschaftswertung

Die geschlossene Mannschaftsleistung bedeutete Platzziffer 79 und somit Rang 3 in der Mannschaftswertung. Die Tabellenführung wollen die Netpher am 23. Juni in Steinbeck ein weiteres Mal behaupten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen