SZ

55-Minuten-Konzert von Encantada in Neunkirchen
Zweitbester Chor im Westen malte Klanglandschaften

Encantada, der spätestens durch den WDR-Wettbeweb „Der beste Chor im Westen“ bekannte Frauenchor aus Neunkirchen, verzauberte alte und neue Fans am Vorabend des Heiligabends mit einem sinnlichen Konzert mit Streichern und Piano in Neunkirchen.
  • Encantada, der spätestens durch den WDR-Wettbeweb „Der beste Chor im Westen“ bekannte Frauenchor aus Neunkirchen, verzauberte alte und neue Fans am Vorabend des Heiligabends mit einem sinnlichen Konzert mit Streichern und Piano in Neunkirchen.
  • Foto: Rolf Henrichs
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

ne Neunkirchen. Die letzten Karten gingen wohl schon vor der Halbfinalteilnahme über den Tresen. „O Come, All Ye Faithful“ titelte das weihnachtliche Konzert des Frauenensembles Encantada aus Neunkirchen im Rahmen der Reihe „55-Minuten-Konzert“ – bis auf den letzten Platz war die katholische Kirche in Neunkirchen besetzt mit neugierigen Musikinteressierten und neuen wie alten Fans des 24-köpfigen Frauenchors unter der Leitung von Kristin Knautz. Einen Abend vor Heiligabend präsentierten die durch den zweiten Platz bei dem WDR-Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ zu einem der prominentesten Chöre der Region gewordenen jungen Stimmen gemeinsam mit Peter Scholl und einem Streichquartett neunzehn musikalisch aufregende Programmpunkte in der festlich illuminierten modernen Kirche.

ne Neunkirchen. Die letzten Karten gingen wohl schon vor der Halbfinalteilnahme über den Tresen. „O Come, All Ye Faithful“ titelte das weihnachtliche Konzert des Frauenensembles Encantada aus Neunkirchen im Rahmen der Reihe „55-Minuten-Konzert“ – bis auf den letzten Platz war die katholische Kirche in Neunkirchen besetzt mit neugierigen Musikinteressierten und neuen wie alten Fans des 24-köpfigen Frauenchors unter der Leitung von Kristin Knautz. Einen Abend vor Heiligabend präsentierten die durch den zweiten Platz bei dem WDR-Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ zu einem der prominentesten Chöre der Region gewordenen jungen Stimmen gemeinsam mit Peter Scholl und einem Streichquartett neunzehn musikalisch aufregende Programmpunkte in der festlich illuminierten modernen Kirche.

Chor um Kristin Knautz erzeugte Weihnachtsgefühl

Chorleiterin Knautz hat das titelgebende klassische Weihnachtslied, das auf der ganzen Welt bekannt ist und gerne gesungen wird, als roten Faden durch die gut siebzig Konzertminuten gewoben, es verband zumeist englischsprachige Arrangements mit viel Swing und gehobenem Feeling.
Der leichte Weihrauchduft, Kerzenschein und die dunklen Outfits der Sängerinnen erzeugten ein echtes Weihnachtsgefühl: „That‘s Christmas To Me“ bildete das Entree mit licht gesungenen Soloparts von Ramona Denter, Verena Hucke und Amelie Knetsch. „Tundra“ bildete die „Soundscape“, die Chorfans schon im Wettbewerb (die SZ berichtete) lieben lernten: dichte Vokalisen, die Landschaften malen. Dann nach einem schwedischen Stück von Frida Johansson eine erste Strophe des Titelliedes als Violinsolo, als süß-zarten Vorgeschmack, als Klammer.

Peter Scholl am E-Piano

Hörens- und erlebenswert, wie Encantada das Musikprogramm eng ineinander legten: Peter Scholl, selbst Chorleiter verschiedener Chöre, Organist und Nachfolger von Ulrich Stötzel als Kantor der Siegener Martinikirche, verband mit einer perlenden Improvisation am E-Piano den Chorauftritt „Candlelight Carol“ des 1945 in London geborenen John Rutter mit „I Lift My Eyes“ von Bob Chilcott (*1955), das die Sängerinnen in drei Gruppen aufgeteilt an eben drei Standorten in der Kirche sangen – und das in Klang gebettete Publikum konnte sich kaum an den zu Beginn geäußerten Wunsch, erst ganz zum Schluss zu applaudieren, halten, so begeistert waren alle. Festlich, aber auch modern das synkopierte Arrangement von Oliver Gies des Adventsliedes „Es kommt ein Schiff geladen“, swingend auch die Bearbeitung von Lisa Lestander des „Herbei, o ihr Gläubigen“, bevor das Streichquartett zur Programmhalbzeit eine feine, aber kurze Pastorale von Arcangelo Corelli interpretierte. Niklas Obergfell und Anne Jurzok (Violinen), Dominik Engel (Viola) und Jens Neumann (Cello) hatten noch nie in dieser Formation zusammen gespielt, aber ihr frisch und gut eingespieltes Miteinander begeisterte. Wie auch das wie fernverwehte Echos klingende Solo von Julia Stein, von der Empore gesungen.

Endlich durfte das Publikum applaudieren

Weitere Songs von Rutter und Eric Whitacre, von Emily Crocker und Mark Lowry rundeten das Programm ab, immer wieder nahmen die Sängerinnen andere Aufstellungen ein, nahmen Kerzen in die Hand, verteilten sich im Raum, boten neben Ohren- auch Augenweiden, ließen nach all dem Vorweihnachtsstress durchatmen. Und zum Schluss ließen die Fans endlich einen tosenden Applaus auf die glücklichen Sängerinnen und deren Chorleiterin herabrauschen.

Autor:

Olaf Neopan Schwanke (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen