Zahlreiche Mediziner zu Gast
14. Gesundheitswoche in Neunkirchen


Das Programm für die diesjährige Gesundheitswoche präsentierten jetzt Bürgermeister Dr. Bernhard Baumann (l.), Organisatorin Renate Wingenroth (3. von links), der zuständige Fachbereichsleiter Johannes Schneider (2. von rechts) und das Organisationsteam.

  • Das Programm für die diesjährige Gesundheitswoche präsentierten jetzt Bürgermeister Dr. Bernhard Baumann (l.), Organisatorin Renate Wingenroth (3. von links), der zuständige Fachbereichsleiter Johannes Schneider (2. von rechts) und das Organisationsteam.
  • Foto: Gemeinde Neunkirchen
  • hochgeladen von Sarah Panthel (Redakteurin)

sz Neunkirchen. Fünf Tage, zehn Vorträge, zwölf hochkarätige Ärzte, so lässt sich die 14. Neunkirchener Gesundheitswoche kurz und knapp zusammenfassen. In der Woche vom 23. bis 27. März referieren anerkannte Mediziner über die verschiedensten Krankheitsbilder und locken damit auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher ins Neunkirchener Otto-Reiffenrath-Haus. Im Fokus steht dabei nicht nur die Therapie, auch dem Aspekt der Krankheitsvorbeugung wird Raum gegeben.

Mit dem Ausfüllen eines Fragenbogens können die Besucher das Programm des Folgejahrs entscheidend mitbestimmen. Organisatorin Renate Wingenroth trägt im Anschluss an eine Gesundheitswoche alle Wünsche zusammen und macht sich anschließend daran, die entsprechenden Fachärzte zu gewinnen. Dank ihres Netzwerks ist das für die 85-Jährige keine Problem. In Neunkirchen gibt sich während der Gesundheitswoche das Medizin-Koryphäen lokaler Krankenhäuser und Praxen die Klinke in die Hand.

Von Schilddrüsenerkrankungen über Hauttumore und Krebsleiden bis hin zu Altersorthopädie sowie Burnout und Depression reichen die Vorträge in diesem Jahr. Bürgermeister Dr. Bernhard Baumann lobte Renate Wingenroth und ihre fleißigen Helferinnen für den stets reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. „Die Gesundheitswoche ist ein tolles Alleinstellungsmerkmal und passt zu unserem Image als Gesundheitsgemeinde. Sie ergänzt das breite Spektrum der vor Ort niedergelassenen Ärzte, Physiotherapeuten, Chiro- und Heilpraktiker und der zahlreichen Angebote aus dem Gesundheitssegment“, so der Verwaltungschef.

Eine Besonderheit ist die Möglichkeit, mit den Ober- oder Chefärzten ins Gespräch zu kommen. „Die Mediziner stehen nach ihrem Vortrag Rede und Antwort“, erklärt Wingenroth. Allerdings wies sie darauf hin, Krankenakten bitte zu Hause zu lassen. „Die Ärzte können nicht auf jeden Einzelfall eingehen, sie nehmen sich aber Zeit für die Beantwortung der Fragen.“

Die Themen und Gäste im Überblick:

Montag, 23. März: Krebserkrankungen von Magen und Darm (Prof. Dr. med. Joachim Labenz, 15 Uhr), Erschöpfungssyndrom nach Krebsbehandlung (Prof. Dr. med. Ralph Naumann, 16 Uhr),

Dienstag, 24. März: Schilddrüsenerkrankungen (Dr. med. Anita Hees und Dr. med. Michael Bangard, 15 Uhr), Burnout und Depressionen (Dr. med. Heiko Ullrich, 16 Uhr),

Mittwoch, 25. März: Altersorthopädie Hüft- und Kniegelenk (Dr. med. Alois Franz, 15 Uhr), Schulterbeschwerden – was nun? (Dr. med. Daniel Bald, 16 Uhr),

Donnerstag, 26. März: Bewegung im Alter (Prof. Dr. med. Veit Braun, 15 Uhr), Herzinfarkt (Dr. med. Hans-Peter Hobbach, 16 Uhr),

Freitag, 27. März: Chronisch, entzündliche Darmerkrankungen (Prof. Dr. med. Frank Willeke und Dr. med. Christian Breitenbach, 15 Uhr), Hauttumore (Dr. med. Beate Ozimek, 16 Uhr).

Es wird um eine vorherige Anmeldung bei Renate Wingenroth unter Tel. (0 27 35) 25 49 gebeten.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen