»Alte Schinken« werden abgestaubt

Realschule Neunkirchen organisiert ihre Bibliothek neu / Förderverein spendete Software

dibi Neunkirchen. In zweifacher Hinsicht verstaubte Literatur haben Neunkirchener Realschülerinnen in letzter Zeit gesichtet. Nach dem Umbau musste auch der Buchbestand im SV-Raum gesäubert werden. Eine gute Gelegenheit, sich gleich von so mancher angestaubten Lektüre zu trennen. »Wie funktioniert ein Fernseher« oder »Die Raumfahrt im Aufbau« – so oder ähnlich lauteten die Titel von Büchern, die Lehrerin Inga Alkämper mit zehn Mädchen aus der 8. Klasse nach Schulschluss aufstöberte. Nachdem die »alten Schinken« aus den 40er Jahren aussortiert sind, lagern jetzt noch rund 2500 Bücher in den abgeschlossenen Schränken des Forums.

»Wir haben einen Schrank katalogisiert«, teilten die Schülerinnen kürzlich stolz ihrer Lehrerin mit. Der Anfang ist gemacht, doch es werden noch einige Wochen ins Land gehen, bis der komplette Bestand aufgelistet ist. Dies geht jetzt allerdings schneller von der Hand, als vormals mit Karteikisten und Karten. Dank der Unterstützung des Fördervereins und einer Spende der Volksbank Süd-Siegerland konnte eine professionelle Software für die Schulbibliothek angeschafft werden. Nicola Spreemann hat sich tagelang durch Handbuch und Demoversion von »Biblios« gelesen und geklickt. Routiniert startete die Schülerin anlässlich der offiziellen Übergabe der Spende das Programm und führte Andrea Schumacher-Vogel, Martin Sander (Förderverein) und Gerwin Quartier (Volksbank) die Software vor.

Wir waren sofort begeistert, als uns Inga Alkämper von der Initiative der Schülerinnen berichtete. Da fiel es dem Vorstand des Fördervereins nicht schwer, eine finanzielle Unterstützung für den Kauf der rund 1500 Euro teuren Software samt Scanner und Fachbücher zu genehmigen. »Wir sind froh, das das gute alte Buch nicht in Vergessenheit gerät«, erklärt Andrea Schumacher-Vogel.

Tatkräftig unterstützt wurden die Realschülerinnen und ihre Lehrerin bei der Suche nach einer geeigneten Software von den Bibliothekarinnen in Neunkirchen und Wilnsdorf. Sie gaben auch Tipps für die Ausstattung einer Bücherei und die Organisation. Wenn alles klappt, dann sollen ab Sommer wie in den großen Büchereien der Kommunen auch in der Realschule Schüler und Lehrer per Mitgliedsausweis Medien ausleihen können. Es soll ein Jahresbeitrag erhoben werden, der zugleich die Kosten für das im Forum zugängliche Internetcafé abdeckt. In einem weiteren Schritt ist der Ausbau des Bestandes auf Lern- und andere Software geplant.

Was den Bestand an Büchern angeht, haben die Schülerinnen bereits ihre Mitschüler aus den 5. Klassen nach deren Wünschen befragt. Sobald entsprechende Mittel vorhanden sind, will man das Angebot aktualisieren. Erste Bücher wurden bereits von Verlagen gespendet.

Auch Eltern haben schon angefragt, ob Bedarf für gut erhaltene Bücher aus den Regalen ihrer inzwischen herangewachsenen Kinder besteht. Sie müssen sich noch etwas gedulden. Inga Alkämper: »Damit wir nicht den Überblick verlieren, werden erst alle vorhandenen Bände kalalogisiert und mit den entsprechenden Barcodes versehen. Dann werden wir uns neuen Anschaffungen zuwenden.« Vom Land seien dafür allerdings keine Fördermittel zu erwarten. Daher hofft man auch in Zukunft auf Spenden und Geld aus den Etats der Fachschaftsleiter der Schule.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen