Betreuung von Alten und Kranken im Mittelpunkt

DRK-Ortsfrauenverein Zeppenfeld-Wiederstein feierte Jahresfest

sz Wiederstein. Zu seinem Jahresfest 2003 kam der DRK-Ortsfrauenverein Zeppenfeld-Wiederstein am vergangenen Wochenende im Wiedersteiner Dorfgemeinschaftshaus zusammen. Vorsitzende Doris Otterbach konnte dabei neben dem DRK-Vorsitzenden Manfred Gillé auch Pastor i. R. Paul-Gerhard Schäble und eine Reihe von Mitwirkenden des Jahresfestes willkommen heißen.

270 Mitglieder zählt inzwischen der örtliche DRK-Ortsfrauenverein. Seinem Grußwort als Vorsitzender des DRK–Ortsvereins Neunkirchen fügte Manfred Gillé als Bürgermeister auch den Dank der Gemeinde für die geleistete Arbeit des DRK- Ortsfrauenvereins Zeppenfeld-Wiederstein hinzu. Gillé informierte die Rotkreuzfrauen u.a. auch über die Arbeit des DRK-Ortsverbandes, wo die Schaffung des neuen DRK-Zentrums in der Neunkirchener »Daadenbach« in diesem Jahr seinen Abschluss finden wird.

Mit im Mittelpunkt des Jahresfestes standen die Ehrungen zahlreicher langjähriger Mitglieder, die mit der Ehrenurkunde und dem Treueabzeichen des DRK-Landesverbandes NRW ausgezeichnet wurden. Zusätzlich vom DRK-Ortsverband gab es noch einen bunten Frühlingsblumenstrauß. Für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden Margret Späth, Anneliese Wege, Heike Engel, Hannelore Meier und Regine Sohn; für 40 Jahre Heidemarie Strasser, Ruth Giebeler, Waltraud Krämer und Anneliese Jung; für 50 Jahre Anneliese Klein, Lieselotte Weber und Hilde Siegemund. 60 Jahre Mitglied ist Hedy Edelmann und mit Beifall bedacht wurde Auguste Demmer, die es sogar auf 65 Jahre Mitglied im DRK-Ortsfrauenverein brachte.

Mit Eva Koch und Annette Knipp sind zwei neue Bezirksfrauen in die Verantwortung berufen worden. Besonders die kranken, behinderten und alten Menschen haben bei der Arbeit des DRK- Ortsfrauenvereins einen hohen Stellenwert inne und werden bei Besuchen erfreut. Ein geistliches Wort richtete Pastor i. R. Paul- Gerhard Schäble an die feiernden Rotkreuzfrauen. Die wurden im Rahmen eines bunten Unterhaltungsprogramms und eines genüsslichen Kaffeetrinkens, bei Kuchen, Schnittchen und Getränken, mit vielen Überraschungen erfreut. Während Kreisrotkreuzleiter Friedrich Wenzelmann in einem Diavortrag den Einsatz des DRK in den Hochwassergebieten Revue passieren ließ, erfreute der GV »Harmonie« Wiederstein die DRK-Frauen mit einem Ständchen und Dietlinde Reichenau und Eva Koch strapazierten mit ihrem Sketch die Lachmuskeln der Zuhörer. Dass man sich im DRK auch fit zu halten imstande ist, bewies die Gymnastikgruppe um Irmgard Rottmann, die mit tänzerischen Rhythmen für eine besonders dufte Note sorgten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.