SZ

Reservierungssystem noch nicht überall bekannt
Blutspender müssen in der Kälte warten

Der Weg zum Aderlass führt derzeit über eine Terminvergabe.

tile Neunkirchen/Siegen/Münster. Der Blutspendedienst West des Deutschen Roten Kreuzes hat ein Termin-Reservierungssystem eingeführt. Die jetzige Umsetzung ist eine Folge der Corona-Pandemie, Überlegungen dazu gab es schon länger. Wer künftig Blut spenden möchte, muss entweder online (www.blutspendedienst-west.de) oder telefonisch einen Termin vereinbaren. Diese Botschaft ist noch nicht überall angekommen.
So kam es beim ersten Blutspendetermin im Dezember im Neunkirchener Otto-Reiffenrath-Haus zu Ärger. Zum einen kam das Team des Blutspendedienstes aus Hagen wegen eines Staus auf der A 45 zu spät. So kam es ohnehin zu längeren Wartezeiten.

tile Neunkirchen/Siegen/Münster. Der Blutspendedienst West des Deutschen Roten Kreuzes hat ein Termin-Reservierungssystem eingeführt. Die jetzige Umsetzung ist eine Folge der Corona-Pandemie, Überlegungen dazu gab es schon länger. Wer künftig Blut spenden möchte, muss entweder online (www.blutspendedienst-west.de) oder telefonisch einen Termin vereinbaren. Diese Botschaft ist noch nicht überall angekommen.
So kam es beim ersten Blutspendetermin im Dezember im Neunkirchener Otto-Reiffenrath-Haus zu Ärger. Zum einen kam das Team des Blutspendedienstes aus Hagen wegen eines Staus auf der A 45 zu spät. So kam es ohnehin zu längeren Wartezeiten.

Lange Schlange vor dem Gebäude

Wegen der Hygiene-Vorgaben konnten nur zwei Spender gleichzeitig eingelassen werden, sodass sich bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auch nach Beginn der Blutspende eine längere Schlange vor dem Gebäude bildete. Wer keinen Termin hatte, musste buchstäblich hinten anstehen. „Das waren etliche, viele sind gegangen, ohne zu spenden“, schildert Renate Wingenroth, Vorsitzende des DRK-Ortsfrauenvereins die Situation. „Da mussten sich die ehrenamtlichen Helfer so manche Kritik anhören.“ „Wir sind überrascht worden“, sagt DRK-Ortsvereinsvorsitzender Bernd-Wilbert Müller. „Zwar wussten wir, dass das Reservierungssystem irgendwann kommen soll, aber dass es zu diesem Termin erstmalig galt, war uns nicht bewusst.“ 
Nicht nur Neunkirchen, auch andere Ortsvereine hätten eine unglückliche Kommunikation seitens des Bultspendedienstes moniert, bestätigt Dr. Martin Horchler, Vorstand des DRK-Kreisverbands Siegen-Wittgenstein, der die Blutspenden nicht verantwortet. Allerdings sei die Kritik vereinzelt. „Es muss sich noch einruckeln, aber insgesamt läuft es schon gut“, so sein Eindruck. Die Situation in Neunkirchen sei tatsächlich ein Einzelfall im Kreis.

„Es ist flächendeckend informiert worden“

„Es ist flächendeckend informiert worden“, sagt Annett Brandhorst, Referentin für Siegen-Wittgenstein beim Blutspendedienst West. Über die Presse, Plakate, Flyer, Mailings und sogar persönliche Anschreibe an alle bekannten Spender. Die Region sei mit der Einführung ab Oktober sogar spät dran, in anderen Gebieten laufe die Anmeldung schon länger, „von dort kommen positive Rückmeldungen“. Und sie appelliert: Gerade jetzt über die Feiertage, wo es traditionell zu wenig Blutkonserven gebe, sei jede Spende wichtig.
Nach 70 Jahren ohne Reservierung befindet sich der Blutspendedienst in einer Umstellungsphase. „Da gibt es sicher Termine, die laufen nicht so gut“, räumt Sprecherin Claudia Müller (Münster) Fehler ein. Im Fall Neunkirchen gab es wohl ein „Missverständnis“. Ob der Ortsverein vorab noch einmal explizit über die Reservierung ab dem Termin am 2. Dezember informiert worden sei, konnte die Sprecherin nicht sagen. „Wir werden alles dafür tun, dass sich so etwas nicht wiederholt.“ Denn: Die Terminreservierung wird bleiben. Ziel ist es, dass Spender ihre Zeit besser einteilen und lange Wartezeiten vermieden werden. Vielerorts funktioniere das schon sehr gut, so Claudia Müller. Dass das Angebot nicht mehr so niederschwellig ist wie einst, wird dabei in Kauf genommen. Die Hürde für ältere Menschen sei nun höher, meinen Renate Wingenroth und Bernd-Wilbert Müller. Aber auch für Spontanspender werde es dadurch schwieriger.
Grundsätzlich sei die Spende ohne Reservierung weiter möglich, erklärt Claudia Müller – bei Lücken im Terminplan und verbunden mit längeren Wartezeit. „Dafür soll es Zeitfenster geben“, meint Dr. Martin Horchler. Er hoffe, dass man durch die Umstellung oder Situationen wie in Neunkirchen nicht viele Spender verliere. Dass die Bereitschaft grundsätzlich da ist, zeigt, dass trotz Wartezeit und Kälte immer noch 155 Neunkirchener ihr Blut spendeten.

Autor:

Tim Lehmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen