SZ

"Netter, bunter, grüner"
Die neue Ortsmitte in Neunkirchen

Sonniges Wetter und die Vorfreude auf eine neue Ortsmitte lockten die Menschen zur symbolischen Abrissparty auf den Rathausplatz.
2Bilder
  • Sonniges Wetter und die Vorfreude auf eine neue Ortsmitte lockten die Menschen zur symbolischen Abrissparty auf den Rathausplatz.
  • Foto: Kay-Helge-Hercher
  • hochgeladen von Dominik Jung

lh Neunkirchen. Viel zu lange verfügte die Gemeinde Neunkirchen über keine attraktive, funktionelle Ortsmitte – auch die beiden Hauptgebäude, die unmittelbar vor dem Rathaus stehen, versperren nicht nur die Aussicht, sondern verhindern momentan noch jegliches soziale und kulturelle Miteinander im Ortskern. Doch das soll sich bald ändern: Bereits seit 2019 steht der Plan, die Ortsmitte auf Basis des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (INSEK) schrittweise zu modernisieren. Als erstes Projekt geht die Gemeinde Neunkirchen nun die Neugestaltung des Rathausquartiers an. Der Startschuss dazu fiel mit einer Abrissparty.

lh Neunkirchen. Viel zu lange verfügte die Gemeinde Neunkirchen über keine attraktive, funktionelle Ortsmitte – auch die beiden Hauptgebäude, die unmittelbar vor dem Rathaus stehen, versperren nicht nur die Aussicht, sondern verhindern momentan noch jegliches soziale und kulturelle Miteinander im Ortskern. Doch das soll sich bald ändern: Bereits seit 2019 steht der Plan, die Ortsmitte auf Basis des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (INSEK) schrittweise zu modernisieren. Als erstes Projekt geht die Gemeinde Neunkirchen nun die Neugestaltung des Rathausquartiers an. Der Startschuss dazu fiel mit einer Abrissparty.

Fünf neue Gebäude geplant

"Wir hatten schon seit einigen Jahren die Bestrebungen, die Ortsmitte umzubauen", verrät Boris Edelmann von der Stabsstelle  Regionale Entwicklung. Auch Bürgermeister Bernhard Baumann ist begeistert:  Er sei jetzt seit über 12 Jahren im Amt und freue sich sehr, dass nach langer Vorbereitung das Herzensprojekt "Ortsmitte" realisiert werden könne. Die Finanzierung des Umbaus konnte mit über 800.000 Euro aus dem Städtebauförderprogramm des Landes NRW auf sichere Füße gestellt werden. Ein Hindernis bestand für die Kommune zunächst darin, dass sich die Bestandsgebäude im Rathausquartier  nicht mehr in Besitz der Gemeinde befanden. Mühselig und langwierig mussten diese aus privater Hand zurückgekauft werden. Die Modernisierung wird mit einer Deckelung des Rathausplatzes beginnen: Eine ebene Fläche soll  künftig alle Quartiere barrierefrei ohne Höhenunterschied miteinander verbinden. Auch möchte die Gemeinde Neunkirchen die versiegelte Parkplatzanlage auf dem Rathausvorplatz umgestalten. Bald sollen sich hier Jung und Alt auf einem attraktiven Platz mit hoher Aufenthaltsqualität "auf einen Kaffee treffen können", wie Organisatorin Sylvia Heinz erklärte. Um kulturellen Veranstaltungen mehr Raum zu ermöglichen, plant die Gemeinde außerdem, eine Bühne auf dem Platz zu errichten. Insgesamt sollen fünf neue moderne Gebäude im Rathausquartier entstehen, die klimafreundlich und nachhaltig betrieben werden: Jedes Gebäude wird mit einer Photovoltaikanlage oder einem Gründach ausgestattet. Außerdem sollen die Häuser mit Luftwärmepumpen geheizt werden. Für die Nutzung und Vermietung der Gebäude ist die Investorengruppe Heller Grund Verwaltung-GmbH & Co. KG verantwortlich. Im Erdgeschoss sollen Geschäftsräume und Ladenlokale für Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie entstehen. In den oberen Geschossen sollen 46 neue Wohnungen gebaut werden, im Untergeschoss plant die Gemeinde eine Tiefgarage mit rund 100 Stellplätzen. Die Wohnungen werden von der Sparkasse Burbach-Neunkirchen verwaltet und können dort angefragt werden. 

Spatenstich in Neunkirchen: Die Investorengruppe Heller Grund Verwaltung-GmbH & Co. KG gibt einen Ausblick auf die nächsten Pläne.
  • Spatenstich in Neunkirchen: Die Investorengruppe Heller Grund Verwaltung-GmbH & Co. KG gibt einen Ausblick auf die nächsten Pläne.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Dominik Jung

Abrissparty sorgt für Stimmung

Als symbolischer Startschuss für das Projekt versammelten sich Bürger, Vereine und Investoren zur Abrissparty in der Ortsmitte mit einem bunten Familienprogramm. "Für das Wetter habe ich übrigens gesorgt", lachte Bernhard Baumann und freute sich über so viele Menschen auf dem Rathausplatz. Neben Hüpfburgen und kulinarischen Köstlichkeiten aus vier verschiedenen Nationen, durften Kinder bei der Aktion "Wer gräbt, gewinnt" in einem großen Sandhaufen nach Duplosteinen suchen und tolle Preise gewinnen. Auch die Bibliothek öffnete ihre Türen und lud zum Stöbern ein. Auf der Bühne sorgten der Unterstufenchor des  Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums und die Gemeinschaftliche Sekundarschule Burbach-Neunkirchen mit Trompeten und Percussions für musikalische Unterhaltung. Am Abend übernahm die Band "THE BEAT!radicals" und sorgte auf und vor der Bühne für ausgelassene Stimmung.

Investorengruppe plant weitere Projekte

Kopf hinter den Umbaumaßnahmen in Neunkirchen ist die Investorengruppe Heller Grund-Verwaltung-GmbH & Co. KG.  Sie setzt sich zusammen aus der Sparkasse Burbach-Neunkirchen, der Sparkasse Siegen und der Otto Quast GmbH & Co. KG aus Siegen. Im Rahmen einer Pressekonferenz besuchte auch Nordrhein-Westfalens Heimat- und Bauministerin Ina Scharrenbach das Fest, da sie der Gemeinde für die Umgestaltung der Ortsmitte die große Summe von fünf Million Euro aus Fördermitteln genehmigt hatte. Auch die Investoren der Heller Grund Verwaltung-GmbH standen in einem Interview Rede und Antwort zu den geplanten Entwicklungen. Christine Loth von Loth Städtebau + Stadtplanung setzte dabei das Projekt in den Kontext des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (INSEK) von 2019 und gab einen Ausblick auf die weiteren baulichen Maßnahmen. Unter anderem folge noch die Neugestaltung des zentralen Dorfplatzes, die Bepflanzung der Straßenräume, Schaffung von höheren Fußgängerqualitäten oder die Errichtung eines Bürgerparks am Wildenbach. Der tatsächliche Baubeginn am Rathausplatz soll mit den Abrissarbeiten im Herbst starten.

Sonniges Wetter und die Vorfreude auf eine neue Ortsmitte lockten die Menschen zur symbolischen Abrissparty auf den Rathausplatz.
Spatenstich in Neunkirchen: Die Investorengruppe Heller Grund Verwaltung-GmbH & Co. KG gibt einen Ausblick auf die nächsten Pläne.
Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.