Abriss der Pfarrau schreitet zügig voran
Drei Häuser sind bereits Geschichte

In den kommenden Wochen werden drei weitere Häuser abgerissen.
9Bilder
  • In den kommenden Wochen werden drei weitere Häuser abgerissen.
  • Foto: Tim Lehmann
  • hochgeladen von Tim Lehmann (Redakteur)

tile Neunkirchen. Kurz vor Weihnachten rückten die Bagger in der Pfarrau an (die SZ berichtete). Bis Freitag wurden die ersten drei Häuser bereits abgerissen. Die Häuser 23, 28 und 30 existieren nicht mehr. Große Löcher tun sich dort im Boden auf, wo die drei Gebäude noch vor Kurzem standen. Neben dem zuletzt abgetragenen Haus (30) erhebt sich noch ein Berg aus Schutt und Trümmern, der auf seine Entsorgung wartet.

2100 qm Wohnfläche werden abgetragen

Die Arbeiten dürften somit gut im von der Kreiswohnungsbau- und Siedlungsgesellschaft mbH Siegen (KSG) vorgegebenen Zeitplan liegen. Nach nur zwei Wochen ist die Hälfte der insgesamt sechs zum Abriss freigegebenen Gebäude Geschichte. Bis Ende März sollen die Häuser 25, 27 und 29 ebenfalls dem Erdboden gleichgemacht werden. Kreis und KSG sprechen von insgesamt 2100 Quadratmetern Wohnfläche, verteilt auf 36 Wohnungen. Auch die wenig ansehnliche Garagenanlage (30 Garagen) entlang der Kölner Straße soll in dieser Zeit verschwinden.

49 neue Wohneinheiten sollen entstehen

Bekanntermaßen plant die KSG, ihre Siedlung am Ortseingang Neunkirchens (von Herdorf aus kommend) umzugestalten. Die sechs Gebäude entlang der ersten Einmündung in die Pfarrau sollen nun durch fünf Neubauten und eine neue Heizanlage ersetzt, acht weitere Häuser von Grund auf saniert werden. „Das ,Kesselhaus’ soll dann das gesamte Wohngebiet mit Wärme versorgen“, teilte das Kreishaus nun am Freitag in einer Pressemitteilung mit. Darüber hinaus plant die KSG mit einer deutlich höheren Anzahl an Wohnungen als im Altbestand: nämlich mit 49 Einheiten.
„Die zum Abriss vorgesehen Häuser stehen seit Anfang des Jahres leer“, heißt es. Aktuell werde an den Neubauplänen und einem Verkehrskonzept für diesen Bereich gearbeitet. „Die Grundrisse der Häuser werden zurzeit optimiert, um eine langfristige Vermietung zu ermöglichen.“

Attraktiv und bezahlbar

„Ich freue mich, dass Neunkirchen in diesem Bereich ein Wohnquartier erhält, das modernsten ökologischen Ansprüchen genügt und zugleich attraktiven und bezahlbaren Wohnraum bereitstellt, ohne bisherige Mieter zu verdrängen“, wird Neunkirchens Bürgermeister Dr. Bernhard Baumann zitiert. Er, Landrat Andreas Müller, Aufsichtsratsvorsitzender der KSG, und der neue KSG-Geschäftsführer, Daniel Aktas, hatten sich noch zum Start der Arbeiten im alten Jahr vor Ort über das Projekt ausgetauscht.

Mieter haben freie Wahl

„Die Häuser stammen aus den 60er-Jahren. Weil sie zum Beispiel bei der Wärmedämmung und dem Schallschutz aktuellen Anforderungen längst nicht mehr genügen und es zudem einen großen Unterhaltungsstau gab, sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass Abriss und Neubau sinnvoller und wirtschaftlicher sind als eine Sanierung“, begründet Andreas Müller die Überplanung der Siedlung.
Im Vorfeld habe man mit den Mietern einen Weg gefunden, das Konzept umzusetzen. „Alle Mieter, die das möchten, können hinterher wieder in die neuen Häuser einziehen. Und sie werden dann auch einen Rabatt von einem Euro pro Quadratmeter auf den neuen Mietpreis erhalten“, kündigt Daniel Aktas an. Außerdem habe die KSG eine Pauschale für die Umzugskosten gezahlt und besondere Umzugskonditionen angeboten.
Bereits im Dezember hatte Aktas auf SZ-Anfrage bestätigt, dass der Spatenstich zu den Neubauten voraussichtlich schon im August erfolgen soll.

Autor:

Tim Lehmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen