Ehrenamt wird immer wichtiger

DRK-Frauenverein feierte im Otto-Reiffenrath-Haus / Jubilare geehrt

sz Neunkirchen. Im Otto-Reiffenrath- Haus feierte der DRK-Ortsfrauenverein Neunkirchen, Altenseelbach und Struthütten am Samstagnachmittag sein Jahresfest 2003, zu dem die Vorsitzende Renate Wingenroth neben den Jubilaren und Mitgliedern auch den DRK-Ortsvereinsvorsitzenden und Bürgermeister, Manfred Gillé, Kreisrotkreuzleiter Friedrich Wenzelmann und Pastor Dieter Hofmann willkommen heißen konnte. Über 100 des insgesamt 875 Mitglieder zählenden DRK-Ortsfrauenvereins erlebten an mit Frühlingsblumen geschmückten Tischen einen Nachmittag mit viel Frohsinn und Heiterkeit.

DRK-Vorsitzender Manfred Gillé bedankte sich für das ungebrochene Engagement, mit dem der DRK-Frauenverein sich besonders um hilfsbedürftige und kranke Menschen in den drei Orten sorgt. Er sei stolz und erfreut zugleich, dass das Ehrenamt in der Gemeinde einen weiten Raum einnehme. In einer Generation, die immer älter werde, werde Hilfe immer mehr angefordert. Deshalb sei es notwendig, darauf zu achten, dass die Rahmenbedingungen für die Ausübung des Ehrenamtes nicht verschoben und ins Abseits geleitet würden. Die Idee des DRK-Gründers Henry Dunand, Mitmenschen zu helfen, Gemeinschaft zu fördern und das Ehrenamt zu stützen, sei heute in Zeiten leerer öffentlicher Kassen wichtiger denn je. Darunter leidet auch die Fertigstellung des DRK-Zentrums in der Daadenbach, das aber im Laufe des Jahres fertig werden solle. »Wir Frauen können bei den Arbeiten wenig Hand anlegen«, so Renate Wingenroth in ihrem Jahresbericht. »Wir Frauen aber helfen durch mancherlei Aktionen und Ideen mit, dass einige Euros fließen«. Als neue Bezirksfrau hat Bärbel Kötting sich bereit gefunden, mit anzupacken, wo Hilfe notwendig ist. Die Durchführung der Haussammlung, zahlreiche Besuche von alten und kranken Menschen wurden im vergangenen Jahr in enger Kooperation mit der Diakonie-Station wahrgenommen. Inzwischen kann auch der Hausruf angeboten werden und bei vielen Veranstaltungen in der Gemeinde (Frühjahrs- oder Weihnachtsmarkt) sind die DRK-Frauen mit von der Partie. Bei den acht Blutspendeterminen wurde erstmals mit 1366 Spendern die 1300-er Marke durchbrochen.

Auch der gesellige Aspekt kommt nicht zu kurz. Mehrere Fahrten fanden großen Anklang. Deshalb geht es in diesem Jahr auch wieder auf Reisen. Der Landpartie am 15. Mai ins Delbrücker Land folgt vom 19.–23. Juni eine Mehrtagesfahrt in den Harz nach Bad-Harzburg und am 12. September steht eine Tour nach Bad Kreuznach auf dem Programm. Im Mittelpunkt des Jahresfestes standen wieder ein hohe Zahl an Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften an. Neben einigen Mitgliedern, die 25 Jahre lang dabei sind, wurden für 40 Jahre im DRK geehrt: Gerda Ebener, Gertrud Hirz, Erika Lautz, Brigitte Göldner, Ingeborg Heinrich, Else Hoffmann, Christel Schäfer, Edda Aurand, Ruth Schneider, Inge Müller, Dorothee Münker, Else Dick, Hanni Müller, Christel Schorn, Ruth Weber, Hermi Uhr, Evelyn Diehl und Anni Leicht; für 50 Jahre: Irmgard Stolz, Hilde Brix, Liesel Scholz, Martha Diekert und Ilse Sauermann und gar 60 Jahre dem DRK treu geblieben ist Elfriede Dielmann. Die Jubilare erhielten neben der obligatorischen Ehrenurkunde des DRK jeweils noch einen bunten Frühlingsstrauß.

Nach dem Kaffeetrinken, das durch Pastor Dieter Hofmann eingeleitet wurde, gab es eine Fülle von spaßigen Darbietungen. »Die Annonce« und »Der Kuhfladen«, beide vorgetragen von Helga Waldrich und Gisela Fey, sorgten ebenso für Freude wie der Sketch »Die Tasse« von Hiltrud Böcking und Margot Scholl. Die DRK- Gymnastikgruppe Zeppenfeld um Renate Sander sorgte für ein tänzerisches Vergnügen und der Knappenchor des »Ströhrer« Heimatvereins brachte einen weiteren Farbtupfer, verbunden mit vertrauten Bergmannsmelodien unter der Regie von Ernst-Otto Meyer, ins Otto-Reiffenrath- Haus.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen