Antrag der SPD
"Gemeindeoase" hinterm Backes

sz/tile Neunkirchen. Das hat nicht lange gedauert. Noch bevor der Bürgerbeteiligungsprozess begonnen hat, hat die Neunkirchener SPD einen Antrag formuliert, der die Mitte des Kernorts in den Blick nimmt. Wie berichtet soll dieser Bereich im Zuge des Insek-Prozesses (integriertes Stadtentwicklungskonzept) neu gestaltet werden. Priorität genießt hierbei zunächst das unmittelbare Umfeld des Rathauses.

Bereich hinterm Backes

Nun bringen die Sozialdemokraten aber bereits ein etwas abseits gelegenes Areal ins Spiel, das zwar nicht im vorgesehenen Sanierungsbereich, wohl aber innerhalb des weiter gefassten Rahmenplans liegt: nämlich den Bereich hinterm Backes am Zusammenschluss von Wildebach und Heller. Für diesen Standort, den die SPD nicht endgültig, sondern noch etwas vorsichtig als wünschenswerte Möglichkeit bzw. „Beispiel“ nennt („aber andere Lokalitäten sind ebenfalls zu prüfen“), beantragt die Fraktion zur nächsten Ratssitzung (11. Juli) nun eine „parkähnliche Grünanlage für Neunkirchens Ortsmitte“.

Familien- und seniorenfreundliche Ortsmitte

Die SPD wolle die Ortsmitte damit „familien- und seniorenfreundlich gestalten“, heißt es in der Begründung. Auch wenn Neunkirchen sich als „Industriegemeinde im Grünen“ bezeichne, so werde gerade die Ortsmitte durch den Straßenverkehr und die zunehmend verdichtete Bebauung deutlich belastet. „Es fehlen Ruhe- und Ausgleichsmöglichkeiten sowohl für die Besucher des Ortszentrums als auch für die Angestellten der hier vorhandenen Gewerbe- und Handelsbetriebe sowie für die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung.“ Eine solche „Gemeindeoase“ böte eine wertvolle Fläche für Freizeit, Bewegung und Sport, die die Gesundheit von Jung und Alt fördern könne und ein Ort der Begegnung und Erholung werden solle. Nicht zuletzt spiele auch der Aspekt Klimafreundlichkeit eine Rolle.

Fördermöglichkeiten suchen

Die Sozialdemokraten fordern – rund ein Jahr vor der Kommunalwahl – die Verwaltung der Gemeinde dazu auf, Fördermöglichkeiten, wie beispielsweise Mittel der Städtebauförderung, zu eruieren und Verhandlungsgespräche mit etwaigen Grundbesitzern zu führen.

Verweis an den Fachausschuss

Vor der Sommerpause und dem Bürgerbeteiligungsprozess vorweggenommen wird über das Anliegen aber wohl nicht entschieden werden, denn Bürgermeister Dr. Bernhard Baumann kündigt auf SZ-Nachfrage an, den Antrag, wie es in Neunkirchen gängige Praxis sei, formal in den zuständigen Fachausschuss zu verweisen: den Bauausschuss. Da dieser jedoch bereits am Montag, 8. Juli, also vor der nächsten Ratssitzung tagt, wird sich das Gremium erst nach der Sommerpause mit dem Vorschlag auseinandersetzen können.

Offene Ohren

Grundsätzlich treffe der Vorstoß der SPD bei der Verwaltung auf offene Ohren, versichert Baumann, habe man sich über das genannte Areal doch bereits selbst Gedanken gemacht. So sei der in Rede stehende fußläufige Übergang nahe dem Rathaus über die Bahngleise ja nicht nur im Hinblick auf mögliche Parkplätze von der Verwaltung angeregt worden. Auch das angrenzende Siedlungsgebiet, in dem sich der Backes befindet, werde so schneller und sicherer erreichbar. Er sehe in dem SPD-Antrag also keine „Konkurrenz“ zu dem, was nun vorrangig rund um das Rathaus realisiert werden könnte, sondern im Gegenteil eine schöne Ergänzung. Das Hauptproblem: Die Gemeinde ist nicht Eigentümer der Grundstücke am Backes. Das sei den Sozialdemokraten im Übrigen bekannt.

Autor:

Tim Lehmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.