Große Überraschungen blieben aus

Beim 10. Volleyball Volksbank-Cup:

Favoriten Dresselndorf und Salchendorf siegreich / Organisatoren mit Turnier zufrieden

amö Salchendorf. Beim auch in diesem Jahr wieder sehr gut besetzten 10. Volksbank-Cup der Volleyballer des TV Salchendorf in der Turnhalle »Am Rassberg« setzten sich wie bereits im vergangenen Jahr die beiden klassenhöchsten Mannschaften durch. Die großen Überraschungen blieben daher folglich aus. Dennoch zeigten die acht Herren- und sechs Damen-Teams auch diesmal wieder sehr ansprechende Leistungen. Bei den Männern siegte am Ende der heimische Regionalligist TV Dresselndorf durch ein 2:0 gegen Zweitliga-Absteiger 1. FC Windeck (ehemals TuS Schladern). Damit revanchierte sich das Team des neuen Trainers Hans Jürgen Gerhard für die Final-Niederlage aus dem Vorjahr. Allerdings steckte dem jetzigen Ligakonkurrenten des TV ein hartes Trainingslager in den Knochen. Zuvor hatten sich die Dresselndorfer im Halbfinale gegen Oberligist TV Biedenkopf ebenso souverän mit 2:0 durchgesetzt wie ihr Finalgegner gegen den VC 99 Ratheim (Verbandsliga). Das Spiel um den 3. Platz der beiden Halbfinal-Verlierer entschied der hessische TV Biedenkopf zu seinen Gunsten.

In der Vorrunde hatte sich der spätere Zweite Windeck in Gruppe 1 souverän gegen Biedenkopf, der »2. Welle« des TV Dresselndorf (Landesliga) und der neu formierten Spielgemeinschaft Freudenberg/Siegen (Verbandsliga), die während des Turniers auf einige Leistungsträger verzichten musste, durchgesetzt. Der TV Dresselndorf sicherte sich den Gruppensieg vor Ratheim, Landesliga-Aufsteiger und TV Salchendorf und dem CVJM Siegen (Landesliga).

Bei den Damen sicherte sich der gastgebende TV Salchendorf mit einem 2:1-Finalerfolg über den TuS Hattingen den Turniersieg. Dabei mussten sich die Damen von Peter Gäbel im ersten Vorrundenspiel den Ruhrpötterinnen noch geschlagen geben. Im Halbfinale hatten die Salchendorferinnen den bis dahin starken TVE Netphen ausgeschaltet. Im zweiten Halbfinale behielt der TuS Hattingen die Oberhand über den VfL Bad Berleburg, der durch ein 2:0 im »kleinen Finale« Dritter wurde. In der ersten Vorrundengruppe hatte sich der TuS Hattingen vor dem TV Salchendorf und Verbandsligist Letmather TV, der damit lediglich Dritter wurde, fürs Halbfinale qualifiziert. In Gruppe 2 wurde der TVE Netphen ungeschlagen Erster vor Bad Berleburg (Verbandsliga) und der DJK Freigericht (Landesliga).

Bereits einen Tag zuvor hatten die Mannschaften bis zur Bezirksliga ihren Sieger ausgespielt Zwar musste das Herrenturnier mangels Anmeldungen abgesagt werden, aber dafür war die Damenkonkurrenz mit elf Mannschaften sehr gut besetzt. In der Finalrunde der besten drei Teams setzte sich der Werner SC mit klaren 2:0 Siegen über die TVS Oldies und das SFG Olpe 5. durch. Den 2. Rang erspielte sich das SFG dank eines ebenfalls klaren 2:0-Erfolgs über die Oldies, die damit Dritter wurden. Zwar blieben im Verlaufe des Wochenendes die großen Überraschungen aus, aber dennoch freute sich der ausrichtende TV Salchendorf über ein erneut erfolgreiches Volleyball-Wochenende. »Wir hatten in diesem Jahr so viele Zuschauer wie noch nie. Die Tribüne war zwischenzeitlich fast komplett gefüllt«, zeigte sich auch Volleyball-Abteilungsleiter Bastian Moritz mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.