Grün gleich fair

Diethelm Stäudner-Sauer (2. v. r.) überreichte jetzt T-Shirts an Martin Gerke, Marco Reiffenrath, Elke Feuring, Katrin Sauer, Nicole Morgenschweis und Anne Lück (v. l.). Foto: Gemeinde
  • Diethelm Stäudner-Sauer (2. v. r.) überreichte jetzt T-Shirts an Martin Gerke, Marco Reiffenrath, Elke Feuring, Katrin Sauer, Nicole Morgenschweis und Anne Lück (v. l.). Foto: Gemeinde
  • hochgeladen von Redaktion Siegen

sz Neunkirchen. Die Mitglieder der Neunkirchener „Fairtrade Town“-Steuerungsgruppe freuten sich jüngst über eine T-Shirt-Spende von Diethelm Stäudner-Sauer, Vorstandsvorsitzender des SPD-Ortsvereins Neunkirchen. Er hatte die grünen Oberteile aus fair gehandelter Baumwolle mit dem Logo der „Fairen Gemeinde“ bedrucken lassen und an die Gruppen-Vorsitzende Nicole Morgenschweis übergeben. „Ich identifiziere mich mit dem Fairtrade-Team und bin selbst Teil der Gruppe. Durch die T-Shirts werden wir und alle diejenigen, die uns bei unseren Aktionen unterstützen, auch nach außen zu einem richtigen Team“, so Stäudner-Sauer.

„Das einheitliche Erscheinungsbild bei unseren öffentlichen Auftritten kann bestimmt helfen, unseren Bekanntheitsgrad zu erhöhen“, freute sich Morgenschweis. Bei örtlichen Festen wie der 50-Jahr-Feier oder zuletzt dem Bauern- und Ökomarkt ist die Steuerungsgruppe mit ihrem „Smoothie-Fahrrad“ Dauergast. Besucher können sich damit ein „faires Getränk“ erstrampeln. Auf diese Weise will die Gruppe auf die Produktionsbedingungen in Drittweltländern aufmerksam machen.

2015 wurde die Gemeinde Neunkirchen dank des Engagements der Steuerungsgruppe zur „Fairtrade Town“. Die Initiative geht auf einen Ratsbeschluss zurück. Regelmäßig kommt die Gruppe zusammen, um Maßnahmen zu planen. „Mit dem Einkauf fairer Waren können wir für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen von Arbeitern und Kleinbauernfamilien sorgen und einen umweltverträglichen Anbau von Lebensmitteln und Rohstoffen unterstützen“, erklärt Morgenschweis.

Mit verschiedenen Aktionen macht die Gruppe auf die Bedeutung des fairen Handels aufmerksam, so gab es bereits eine Poster-Aktion mit Argumenten zum Kauf fairer Waren, Flyer, die sich anlässlich der Einschulung mit der „fairen Schultüte“ beschäftigen, aber auch Kooperationen mit örtlichen Geschäften wie dem Weltladen oder den Supermärkten vor Ort.

Ganz aktuell hat die Gruppe die „Neunkirchener Bohne“ und die „Neunkirchener Kakaobohne“ entwickelt. Kaffee und Schokolade sind dekorativ mit der Verpackung versehen, auf der die ev. Kirche Neunkirchen als Motiv abgebildet ist. Erhältlich sind die Produkte im Weltladen.

Die Motivation der Steuerungsgruppe ist ungebrochen: Nach der Teilnahme beim jüngsten Bauern- und Ökomarkt plant das Team jetzt Aktionen im Rahmen des Sommer-Ateliers im nächsten Jahr.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.