Lobet ihn mit Posaunen

CVJM-Bundesposaunenwart Schmidt mit festlichem Konzert in Ruhestand verabschiedet

-ck Neunkirchen. Die ev.-ref. Kirche in Neunkirchen stand am vergangenen Samstag im Zeichen eines bedeutsamen Ereignisses. Im Rahmen eines festlichen Bläserkonzertes wurde der in Neunkirchen geborene und beheimatete Posaunenwart des CVJM-Westbundes Wilhelm Schmidt nach 34 Jahren Arbeit für den Westbund in den Ruhestand verabschiedet. In dieser Zeit wurde er nicht nur im Siegerland, sondern im übrigen Westfalen, in Hessen und weit darüber hinaus zu einer Institution.

Generationen junger Bläser sind von ihm geschult und geprägt worden. In vielen anderen mit seinem Amt verbundenen Funktionen hat er seine gestaltenden und bleibenden Spuren hinterlassen, so im Vorstand des Dachverbandes der Evangelischen Posaunenarbeit in Deutschland (EPiD) und im »Ständigen Ausschuss Bläserdienste« des Deutschen Evangelischen Kirchentages, dessen Veranstaltungen und vor allem Schlussfeiern, was die Posaunenchöre anbelangt, maßgeblich von Wilhelm Schmidt organisiert und gestaltet wurden.

Dasselbe trifft auf seine Mitarbeit in der Gesangbuchkommission für die Bläserausgabe des Evangelischen Gesangbuches zu. Erwähnenswert ist weiter seine langjährige Mitgliedschaft im kirchenmusikalischen Ausschuss der Landeskirche von Westfalen. Herausragend sind die Verdienste des Neunkircheners um die vielen CVJM-Feste, besonders die Bundesposaunenfeste. Kein Wunder, dass sich in Neunkirchen neben den einheimischen Freunden und Besuchern viele leitende Verantwortliche des Westbundes und der Landeskirche sowie viele Freunde, Kollegen und Weggefährten aus der Posaunenarbeit und der Kirchenmusik aus ganz Deutschland ein Stelldichein gaben, um dem scheidenden Bundesposaunenwart ihre Reverenz zu erweisen, an der Spitze Hildegard vom Baur, die Generalsekretärin des Westbundes, die Landeskirchenrätin Karin Moskon-Raschick sowie Prof. Burghard Schloemann (ehem. Dozent an der Hochschule für Musik, Herford). Der Kirchenkreis Siegen war durch Superintendent Hillnhütter vertreten. Das festliche Bläserkonzert zur Verabschiedung trug so ganz die Handschift von Wilhelm Schmidt und war eine gelungene Mischung aus Konzert, Feierstunde und Andacht, ganz in der Tradition der CVJM-Bläserarbeit, mit Bläservorspiel, originalen Bläsersätzen und Bläserbearbeitungen, mit gesprochenen Psalmen und meditativen Texten sowie Gemeindegesang. Die Komponisten reichten von Haßler und Gabrieli über J.S. Bach und F. Mendelssohn Bartholdy bis zu den zeitgenössischen, von denen drei anwesend waren: Magdalene Schauß-Flake, Werner Hucks und Burghard Schloemann, der seine vier Praeludien auf den Choral Wilhelm Schmidt gewidmet hat. Auch Wilhelm Schmidt steuerte eine Komposition bei. Die Kompositionen umfassten Choralvorspiel, Canzona, Partita, Suite, Junktimsatz bis zu Chorbearbeitung und Songs. Die Schar der Mitwirkenden kam aus allen Himmelsrichtungen. Neben Wilhelm Schmidts Siegerländer Posaunendienst hatten sich die Bläser des »Jubilate Deo« aus Ostwestfalen und die Brass Connection sowie das Ostwestfälische Blechbläserensemble der Posaunenwartkollegen Klaus-Peter Diehl und Matthias Schnabel in die große Schar der Bläser eingereiht. Sie wurde zum großen Teil vom scheidenden Bundesposaunenwart selber eindrucksvoll dirigiert. Werner Hucks steuerte zwei Auftritte bei. Sprecherin war Christel Klein.

Mit dem Konzert schlug Wilhelm Schmidt eine Brücke zwischen Tradition und Moderne, musikalischer Professionalität und der Gemeinde dienendem Charakter der Posaunenarbeit. Über allem jedoch standen Bekenntnis, Lob und Anbetung Gottes, Dank und Bitte, gespannt zwischen dem Anfangschoral »Allein Gott in der Höh sei Ehr« und dem Schlusschoral »Bleib bei mir Herr«, deren geistlicher und biographischer Hintergrund vom nunmehrigen Ruheständler in bewegenden Worten am Anfang des Konzertes skizziert wurde. Am Schluss dankte die große Gemeinde mit langandauerndem Beifall.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen