Messe in China eröffnete neue Perspektiven

Schilder- und Verkehrstechnik von A+H Thomas GmbH+Co KG für wachsende Märkte geeignet

Neunkirchen. Die erstmalige Teilnahme an einer Messe in China hat bei der A+H Thomas GmbH+CoKG, Werk für Verkehrstechnik und Industrieschilder in Neunkirchen, neue Perspektiven eröffnet. Die »Citytrans/Intertraffic China 96« im Oktober in Peking, so Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Friedemann Thomas, habe dem Unternehmen gänzlich neue Kontakte gebracht, welche derzeit in weiteren Verhandlungen bis hin zum Abschluß von Verträgen führen sollen. Die Fachmesse für Transport- und Verkehrstechnik, auf der zu zwei Dritteln auch Firmen aus anderen asiatischen Ländern und aus Europa ausstellten, hatte vor allem Besucher aus Kommunen, von der Polizei, von Stadtplanungs- und Verkehrsplanungsbüros sowie von Privatfirmen angelockt, die hier geeignete Produkte suchten oder andere Geschäfte anbahnen wollten. A+H Thomas, so Friedemann Thomas, der zusammen mit seinem Vater, dem Unternehmensgründer Alfred Thomas, das Unternehmen führt, hatte auf der Messe trotz geringer Fläche und kurzer Vorbereitungszeit die wichtigsten zentralen Bereiche von seinem Leistungsspektrum ausstellen können. So kam neben Schildern und sonstigen Elementen für Verkehrssicherheit auch die Verkehrsleittechnik – wie Parkleitsysteme – zur Geltung, die sich bei A+H Thomas von der Planung über Elektronik, Steuerung und Software bis zur Montage erstreckt. Entsprechend breit ist das Spektrum von Formen möglicher Zusammenarbeit mit chinesischen Partnern. Die angebahnten Kontakte nutzen übrigens die bereits bestehenden Beziehungen zwischen dem Kreis Siegen-Wittgenstein und der chinesischen Stadt Deyang in der Provinz Sichuan.

Ein sehr eigenständiger Weg

Unter der großen Zahl von Siegerländer Unternehmen, die mit der Verarbeitung von Eisen und Blech begonnen haben, hat A+H Thomas einen sehr eigenständigen Weg beschritten. Die Metallreißverschlüsse der Anfangszeit sind über Zwischenstufen in den 60er Jahren endgültig den Verkehrs- und Industrieschildern gewichen. Da A+H Thomas immer auf selbständig vermarktungsfähige Produkte gesetzt hat, wuchs hier mit dem Produktwissen auch das Marktwissen, und wer das Marktwissen hat, weiß sich dann auch mit den Produkten rechtzeitig umzustellen. So umfaßt die Produktsparte Verkehrstechnik heute neben serienmäßig gefertigten Verkehrszeichen sowohl Großbeschilderungen für Autobahnen als auch in Kleinserien gefertigte Sonderschilder. Erstaunlich ist dabei die Vielfalt der miteinander kombinierten Werkstoffe, von Stahl über Aluminium bis hin zu Kunststoffen, Acrylglas und Folien. Schilder und Druckfarben müssen hohen, teilweise gütegesicherten Qualitäts-, einschließlich Haltbarkeitsanforderungen genügen, zugleich besteht aber durch nationale und internationale Wettbewerber ständig auch ein Preisdruck, der dazu zwingt, alle Rationalisierungsmöglichkeiten zu nutzen. Für die Industrie, den Handel und die Dienstleister produziert A+H Thomas in einer weiteren Abteilung Industrie- und Werbeschilder in allen erdenklichen Ausführungen aus Metall und Kunststoff.

Rund 160 Mitarbeiter

So arbeiten denn bei dem Unternehmen, das auch mit einer Niederlassung im Bundesland Thüringen vertreten ist, 160 Mitarbeiter mit den modernsten Verfahren, wie sie von der Kosten- und der Qualitätsseite her angemessen erscheinen. Die Verkehrszeichen werden im Siebdruck bedruckt oder mit computergeschnittenen Piktogrammen kaschiert, wobei sie etwa auf eine sieben- bis zehnjährige Haltbarkeit ausgelegt sind. Aufgrund von UV-Strahlung, Wind und Wetter gibt es das dauerhaltbare Schild offenbar noch nicht, zumal die Ansprüche an die Sichtbarkeit im Sinne der Verkehrssicherheit gewachsen sind. Wer auf solche Produkte setzt, produziert natürlich bald auch innenbeleuchtete Schilder oder etwa Multiprismenschilder, die umschaltbar sind und so – nach Bedarf – drei verschiedene Verkehrszeichen zum Einsatz kommen lassen. Zu den reinen Schildern kamen zwangsläufig auch Aufstellvorrichtungen wie Schilderbrücken, Pfosten und Schellen hinzu. Für die Beschilderung von Straßen und Häusern wurde z. B. das Produktprogramm »Alustar« als Baukastensystem – ganz aus dem Werkstoff Aluminium – entwickelt. Der überaus umfangreiche, ja erschöpfende Katalog mit Verkehrszeichen, Aufstellvorrichtungen und Zubehör umfaßt freilich auch viele Zukaufgüter, weil nicht jede Eigenproduktion in Neunkirchen lohnt. Für einen »Komplettanbieter«, wie der Geschäftsführer die Forderung formuliert, welche das Unternehmen an sich selber stellt, gehört so etwas dazu. Die Kunden müssen sich keine Gedanken mehr darüber machen, wo sie wenige fehlende Produkte anderweitig bestellen.

Ingenieure für Verkehrsleitsysteme

Für einen Komplettanbieter aber lag es nahe, sich auch mit Verkehrsleittechnik zu beschäftigen. So verfügt man über eigene Ingenieure, die Parkleitsysteme konzipieren und mit den Mitteln des Betriebes verwirklichen. Diese Leitsysteme lassen sich elektronisch von zentralen Leitständen aus durch Parkhausbetreiber, Verkehrsbetriebe usw. überwachen. Nur bei Geschwindigkeitswarnanlagen greift man hinsichtlich der Steuerung und Elektronik auf spezialisierte Zulieferfirmen zurück. Wo solches Know-how ausgebildet wird, liegt es auf der Hand, es für einen ständig sich erweiternden Einsatzbereich zu nutzen: Konsequenterweise sind zum Produktbereich der Werbeschilder Systeme von Beschilderungen für Gebäude und Gebäudekomplexe gekommen. Hotel- und Touristenleitsysteme runden ein Angebotsspektrum ab, bei dem sowohl der Systemaspekt als auch die raffinierte Einzellösung einander ergänzen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  2 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen