Richard Trippe siegte vierfach

31. Springturnier des RV Hellertal:

2000 E bei S-Springprüfung / Buntes Rahmenprogramm

JaK Salchendorf. Tagelang hatte es bekanntlicherweise im Siegerland »wie aus Eimern« geregnet. Davon war natürlich auch das Hellertal nicht ausgenommen. Trotzdem schaffte es der dort ansässige Hellertaler Reitverein, seine Anlage in einen hervorragenden Zustand zu versetzen, so dass alle Reiter inklusive der Teilnehmer in den S-Springen ausdrücklich den Zustand lobten, in dem sich die Anlage befand. Dabei war vor allem gegen Richard Trippe einmal mehr kein Kraut gewachsen. Er räumte mit seinen Titeln in der Springpferdeprüfung (Klasse A und Klasse M), in der S-Springprüfung mit Stechen sowie in der Klasse M der Zeitspringprüfung gleich vier Titel ab. Doch nicht nur Trippe, auch die Veranstalter hatten allen Grund zum Feiern.

So konnte man mit rund 1100 Starts in 21 ausgeschriebenen Prüfungen aufwarten. Rund 50 Teilnehmer stellten sich den hoch dotierten Wettbewerben in der S-Klasse. Zwar musste Richard Trippe in der Punktespringprüfung dem Hellefelder Klaus-Otto Wiese den Vortritt und somit auch die 1500 e ziehen lassen, dafür klappte es für den Oberkirchener dann aber im Kampf um 2000 e Preisgeld: Fehlerpunktfrei ließ er auf »Sinscha« die Konkurrenz hinter sich. Neben den traditionellen Prüfungen boten die Veranstalter um den 1. Vorsitzenden Volker Thielmann auch außenstehenden Interessierten ein interessantes Programm.

Vor allem am Samstagabend kamen die rund 500 Gäste voll auf ihre Kosten. So hatte ein Autohaus, das auch sonst als Sponsor beim RV Hellertal aktiv ist, einen Geländewagen zur Verfügung gestellt, der in den Schauwettbewerb »Jump & Drive« eingebunden wurde. Aufgabe für den Reiter und sein Pferd war es, den Parcours möglichst schnell zurückzulegen, anschließend musste dann an den Fahrer des Geländewagens übergeben werden. Hier siegte Stefanie Ebener (RV Kindelsberg auf »Eisfee«.

»Ein besonderer Dank gilt einmal mehr der Gemeinde Neunkirchen, die uns wieder sehr gut unterstützt hat«, erklärte Ulrich Henrichs, Geschäftsführer des ausrichtenden Vereines. Zum 31. Mal hatte das Springturnier stattgefunden; genauso oft war auch der Bürgermeister Schirmherr des Events. Da Manfred Gillé in Urlaub weilte, wurde er sowohl am Samstag als auch am Sonntag durch Rainer Capito bzw. Hartmut Pfeifer vertreten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.