SZ

Wegen Corona in der Krise
Schrotthandel Gräb aus Neunkirchen ist pleite

Die Corona-Pandemie stürzte die Gräb Schrotthandel GmbH in die Krise. Das Siegener Amtsgericht hat nun ein Insolvenzverfahren eröffnet. Eine Besitzergesellschaft des Unternehmens ist Eigentümerin des Bahnhofs in Neunkirchen.
  • Die Corona-Pandemie stürzte die Gräb Schrotthandel GmbH in die Krise. Das Siegener Amtsgericht hat nun ein Insolvenzverfahren eröffnet. Eine Besitzergesellschaft des Unternehmens ist Eigentümerin des Bahnhofs in Neunkirchen.
  • Foto: Tim Lehmann
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

tile Neunkirchen. Schwere Zeiten für die Gräb Schrotthandel GmbH. Das Amtsgericht Siegen eröffnete jetzt ein Insolvenzverfahren über das Vermögen der Neunkirchener Firma. Die 24 Mitarbeiter wurden am Montag von der Geschäftsführung und dem vorläufigen Insolvenzverwalter Dr. Philip Heinke über die aktuelle Lage in Kenntnis gesetzt. In Schieflage geriet das familiengeführte Unternehmen in Folge der Covid-19-Pandemie. Die Corona-bedingten Einbrüche in den Gießereien sowie in der Automobil(zulieferer)industrie haben auch den Wertstoff-Handel in die Krise gestürzt.
Aufgabe Heinkes ist es, das Unternehmen durch die beantragte Regelinsolvenz zu führen, die Eigenverwaltung unter der Geschäftsleitung ist damit ausgeschlossen.

tile Neunkirchen. Schwere Zeiten für die Gräb Schrotthandel GmbH. Das Amtsgericht Siegen eröffnete jetzt ein Insolvenzverfahren über das Vermögen der Neunkirchener Firma. Die 24 Mitarbeiter wurden am Montag von der Geschäftsführung und dem vorläufigen Insolvenzverwalter Dr. Philip Heinke über die aktuelle Lage in Kenntnis gesetzt. In Schieflage geriet das familiengeführte Unternehmen in Folge der Covid-19-Pandemie. Die Corona-bedingten Einbrüche in den Gießereien sowie in der Automobil(zulieferer)industrie haben auch den Wertstoff-Handel in die Krise gestürzt.
Aufgabe Heinkes ist es, das Unternehmen durch die beantragte Regelinsolvenz zu führen, die Eigenverwaltung unter der Geschäftsleitung ist damit ausgeschlossen. Es handele sich um ein „Sanierungsverfahren“, sagt ein Sprecher des Insolvenzverwalters auf SZ-Anfrage. Ziel sei es, einen Käufer oder Investor zu finden, um den Betrieb fortzuführen – und zwar mit der bestmöglichen Perspektive für die Beschäftigten.

Gehälter bei Gräb Schrotthandel vorerst gesichert

Die Vorfinanzierung der Insolvenzgelder ist in die Wege geleitet, sodass die Gehälter zumindest für die nächsten drei Monate gesichert sind. Ist das Unternehmen dann nicht imstande, die Mitarbeiter wieder selbstständig zu bezahlen, oder gelingt es bis dahin nicht, einen Investor/Käufer zu finden, der diese Aufgabe übernimmt, könnte es zu Freistellungen kommen.
Erste Gespräche mit potenziellen Partnern hat Dr. Philip Heinke bereits geführt. Der in Siegen geborene Rechtsanwalt ist auch in das bundesweit mit großem Interesse verfolgte Insolvenzverfahren des Zahlungsdienstleisters Wirecard involviert, das von der Kanzlei Jaffé Rechtsanwälte begleitet wird.

Frage nach Zukunft des Bahnhofsgebäudes in Neunkirchen

Im Neunkirchener Rathaus hat man ebenfalls von potenziellen Interessenten gehört. „Am liebsten wäre uns natürlich, dass das Unternehmen in dieser Form fortbesteht“, sagt Bürgermeister Dr. Bernhard Baumann. Er hofft vor allem auf eine Lösung im Sinne der Mitarbeiter. Die Verwaltung beobachtet das aktuelle Geschehen aber noch aus einem anderen Grund ganz genau. Die Firma Gräb kaufte Ende 2017 der Deutschen Bahn das Bahnhofgebäude ab, um die eigenen Betriebsflächen erweitern zu können. Etwa die Hälfte des Gebäudes wurde im Frühjahr 2018 abgerissen.
Die Eigentumsverhältnisse erschweren trotz der Annäherungen im vergangenen Jahr seither eine Neuordnung der Infrastruktur und Weiterentwicklung des Haltepunktes (die SZ berichtete). Sollte sich im Zuge der Insolvenz die Möglichkeit ergeben, Grundstücke zu erwerben, meldet die Kommune „grundsätzlich Interesse“ an, sofern die finanziellen Rahmenbedingungen stimmten und die Politik zustimme, erklärt der Bürgermeister.

Hellertal-Bahn sucht Anschluss

Inwieweit das Bahnhofsgebäude in das eröffnete Insolvenzverfahren aber überhaupt mit einbezogen werden kann, wird indes noch geprüft, denn Eigentümerin ist eine eigene Besitzgesellschaft, die rechtlich eigenständig betrachtet werden muss, da hier unterschiedliche Gläubigerinteressen eine Rolle spielen könnten, wie Heinkels Sprecher ausführte.
Derweil werden bestehende Kundenaufträge, sofern sie mindestens kostendeckend sind, zeitnah bezahlt. Neue Aufträge werden nur unter der gleichen Vorgabe angenommen und wenn sie seitens des Recyclers gesichert ausgeführt werden können.

Autor:

Tim Lehmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen