»Sieh mich an, sieh mich anders!«

Religiöse Schulwoche:

Neunkirchener Gymnasiasten entdeckten sich neu

zogi Neunkirchen. »Ich fand es einfach nur spitze. In dieser Woche habe ich gemerkt, wie wenig ich über die Leute weiß, mit denen ich seit Jahren zur Schule gehe, und wie spannend es ist, mehr übereinander zu erfahren.« Durchweg begeistert klangen die Schüler des Dietrich- Bonhoeffer-Gymnasiums, als sie aufgefordert wurden, ihre Meinung zur Religiösen Schulwoche kund zu tun. Etwa so: »Zuerst stand ich der Sache ja ziemlich negativ gegenüber. Doch jetzt sind alle Zweifel beseitigt worden.« Falls etwas bemängelt wurde, dann doch nur die recht knappe Zeit, die zur Verfügung stand. Aber auch dagegen gab es Abhilfe: »Wir haben uns noch zusätzlich in Kneipe und Eisdiele getroffen und auf diese Weise das angenehme Thema mit der angenehmen Umgebung verbunden.«

Solchen Enthusiasmus hört man selten – und schon gar nicht, wenn es um das Thema Schule geht. So lässt sich wohl sagen, dass die dritte Religiöse Schulwoche, die vom 12. bis zum 16. Mai am Neunkirchener Gymnasium stattfand, gezeigt hat, dass auch diese Jugend sich ihre Gedanken macht und machen will.

Gelegenheit dazu gab es nun für die Schüler der Stufen zehn, elf und zwölf. In Gruppen von etwa sieben bis 16 Schülern verbrachten sie unter der Leitung eines Mitarbeiters des pädagogischen Instituts »Dienst an den Schulen« der evangelischen Kirche von Westfalen oder des »Referats Schule« des erzbischöflichen Generalvikariats Paderborn täglich eine oder zwei Stunden miteinander. Einmal sehen, was für Menschen sich hinter den Leuten verbergen, die täglich mit einem die Schulbank drücken, das stand im Vordergrund der Veranstaltung. Bei »Spielchen« schätzten die Schüler gegenseitig typische Verhaltensweisen ein oder verschenkten positive Charaktereigenschaften. Es gab Raum zu zahlreichen Diskussionen, deren Themen den Schülern völlig frei gestellt waren und die auch gar keinen religiösen Bezug haben mussten.

Abgerundet wurde das Programm durch eine morgendliche Andacht als »Wort in den Tag« für die einzelnen Stufen. Es hatte sich auch eine Lehrergruppe gefunden, die an der Religiösen Schulwoche teilnahm und deren Reaktionen darauf erstaunlich ähnlich wie die von Schülerseite waren. Zu einem Gesprächsabend unter der Fragestellung »Haben wir noch Träume?« waren zudem auch die Eltern willkommen.

Ihren Ausklang fand die Religiöse Schulwoche mit einem ökumenischen Schlussgottesdienst. Auch hier wirkten die Schüler aktiv mit, bei Liedern wie »We are the world« zeigte die Band ihr Können, außerdem gab es ein kurzes Theaterstück. Noch einmal gab das Schulwochen-Team interessante und nachdenkliche Impulse, etwa zu Themen wie »Menschsein«. Der stellv. Schulleiter, Klaus-Peter Albrecht, nahm einen Klassensatz Bibeln aus den Händen des evangelischen Gemeindepfarrers Martin Albrecht entgegen, der sich dadurch eine Förderung der Bibelarbeit am Gymnasium erhofft. Bevor dann Schüler, Lehrer und Mitarbeiter ins Wochenende entlassen wurden, beschworen Schulleitung und Schulwochen-Team ein Wiedersehen bei der vierten Religiösen Schulwoche in drei Jahren.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen