Vertrauen unverzichtbar

sz Neunkirchen. „Die Industriegemeinde im Grünen verdankt ihre wirtschaftliche Leistungskraft dem Engagement mutiger Unternehmer, die sich zur Region bekennen, obwohl der wirtschaftliche Konkurrenzkampf mit Arbeitsplatzverlagerungen ins Ausland immer größer geworden ist. Neunkirchen ist für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nach wie vor ein sehr attraktiver Standort in einer sehr schönen Landschaft. Diese sehr gesunde Basis hat uns in der Vergangenheit die Möglichkeit geboten, als steuerstark eingestufte Gemeinde unsere Infrastruktur bedarfsgerecht zu entwickeln, auch wenn das Umlagesystem der Abschöpfung von Gewerbesteuereinnahmen, die über dem allgemeinen Durchschnitt liegen, uns in vielerlei Hinsicht das Gefühl vermittelt hat, dass wir bei der Finanzverteilung sehr ungerecht behandelt werden.

Die dramatische Finanzkrise stellt uns aktuell vor sehr große Herausforderungen. Wir müssen mit wirksamen Maßnahmen dafür kämpfen, finanzpolitisch unseren Handlungsspielraum wieder zu erlangen. Dies geht nur mit einem über alle Partei-/Fraktionsgrenzen hinweg gemeinsam getragenen Haushaltssicherungskonzept, um nicht mit einem Nothaushalt seine kommunalpolitische Eigenständigkeit zu verlieren. Dabei dürfen nicht sinnvolle und notwendige Investitionen für die Zukunft unserer Kinder und Enkel dem Rotstift zum Opfer fallen, sondern es muss eine von der Disziplin aller Beteiligen getragene, ergebnisorientierte Diskussion über die Festlegung der Prioritäten und kommunalen Zielsetzungen stattfinden.

Neunkirchen als Industriegemeinde weiter zu entwickeln und dafür zu sorgen, dass wir auch morgen noch in der Lage sind Unternehmen an die Gemeinde zu binden, erfordert die Mobilisierung aller planerischen Möglichkeiten auch gemeindeübergreifend mit einem interkommunalen Gewerbegebiet und einer weiteren Belebung der Ortsmitte in der noch gute Entwicklungschancen bestehen, die es gilt, in der Zukunft zu nutzen. Dass die Verbesserung der schwierigen Verkehrssituation mitunter auch mit kleineren Schritten notwendig wird, ist bei allen Prognosen über die Zunahme des Verkehrs der nächsten Jahre nachvollziehbar. Es ist allerdings unumgänglich bei allen Entscheidungen, die von den zuständigen Behörden, von der Politik und der Bürgerschaft eingefordert werden, ohne Vorurteile die Meinung der Fachleute im Entscheidungsprozess zu berücksichtigen.

Neunkirchen auch weiterhin für junge Familien noch attraktiver zu machen und speziell auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete Angebote zu schaffen, ist genau so wichtig wie die Vernetzung der Angebote für Jung und Alt.

Die Stärkung des Ehrenamts und Weiterentwicklung des Konzepts „Leben und Wohnen im Alter“ muss vor der dramatischen Veränderung der Altersstruktur mit das wichtigste Anliegen aller in der politischen Verantwortung stehenden Entscheidungsträger in der Zukunft werden. Den Schulstandort, der traditionell schon immer einen hohen Stellenwert genießt, zu stärken, der Kultur mit neuen Ideen zu neuem Schwung verhelfen und für Sport und Vereine Förderer und leistungsfähiger Partner zu bleiben, dies steht an oberster Stelle der Agenda.Am Gemeinwohl orientiert für alle Bürgerinnen und Bürger auch für eine gesunde Umwelt, Natur- und Klimaschutz einzutreten und mit Aktivitäten der besonderen Vorbildfunktion für die Gemeinde auch gerecht zu werden, wird von mir nachhaltig unterstützt. Kommunalpolitik ist ein Gemeinschaftswerk vieler Bürgerinnen und Bürger, gesellschaftlicher Gruppen, Parteien, Vereine und Initiativen. Als parteiunabhängiger Bürgermeister habe ich in den vergangenen 14 Jahren in intensiver Zusammenarbeit mit allen Ratsfraktionen an der Veränderung der Infrastruktur mit Erfolg mitgewirkt, Ideen entwickelt, in die Diskussion gebracht und auf vielen unterschiedlichen Handlungsfeldern gemeinsam umgesetzt.Altenseelbach, Neunkirchen, Salchendorf, Struthütten, Wiederstein und Zeppenfeld fit für die Zukunft zu machen, ist dank der Unterstützung vieler engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürger nach wie vor eine sehr schöne Aufgabe. Vertrauen in schwierigen Zeiten dank Erfahrung, gemeinsamem konsequenten Handeln und Zielstrebigkeit für unsere Kinder und Enkel für eine gesicherte Zukunft.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.