SZ

Schokoholiker aufgepasst (mit Video)
Vorbereitungen für ein süßes Ostern laufen schon jetzt

Thomas Zok lässt die warme Schokolade in die Formen laufen.
7Bilder

sp Neunkirchen. 120 Kilo Schokolade fließen durch die beiden Maschinen, in der einen Zartbitter, in der anderen Vollmilch. Ein feiner Duft erfüllt den Raum. Perfekt temperiert läuft die glänzende Masse aus einem Hahn direkt in die Kunststoff-Hasenformen von Konditormeister Thomas Zok. Im „Naschwerk“ in Neunkirchen laufen bereits die Vorbereitungen für Ostern.
Doch bevor der Konditormeister die Hasen in Form bringt, ist ein anderer Schritt notwendig: Die Details wie Gesicht und Pfoten müssen auf die Innenflächen der Formen aufgebracht werden. Zok und seiner Kollegin Martina Brandt malen sie sorgsam mit Pinsel und gefärbter Schokolade auf.

sp Neunkirchen. 120 Kilo Schokolade fließen durch die beiden Maschinen, in der einen Zartbitter, in der anderen Vollmilch. Ein feiner Duft erfüllt den Raum. Perfekt temperiert läuft die glänzende Masse aus einem Hahn direkt in die Kunststoff-Hasenformen von Konditormeister Thomas Zok. Im „Naschwerk“ in Neunkirchen laufen bereits die Vorbereitungen für Ostern.
Doch bevor der Konditormeister die Hasen in Form bringt, ist ein anderer Schritt notwendig: Die Details wie Gesicht und Pfoten müssen auf die Innenflächen der Formen aufgebracht werden. Zok und seiner Kollegin Martina Brandt malen sie sorgsam mit Pinsel und gefärbter Schokolade auf.

Mehrere Schichten Schokolade

Insgesamt dreimal hält der erfahrene Konditormeister die Formen unter den Strahl aus warmer Schokolade, bis die Hasen die richtige Dicke haben. Am Ende werden sie, noch immer in ihrer Halterung, noch einmal in flüssige Schokolade gestellt. So wird der Hohlkörper verschlossen und die Hasen bekommen ihre Füße. „Um die Frage zu beantworten, wie die Luft in die Hasen kommt“, bemerkt Martina Brandt scherzhaft. Die Schokolade zieht sich beim Auskühlen zusammen und kann schließlich aus der Form gelöst werden. Die nächste Station: der Kühlraum, ein Traum für jeden Schokoholiker. Pralinen, Trüffel, Hasen, Eier, auf Blechen übereinander gestapelt warten sie auf ihren Verkauf. Etwa eine Million Pralinen stellen die 15 Mitarbeiter in der Konditorei-Confiserie jährlich her und etwa 2000 in Handarbeit geschaffene Osterhasen hoppeln über die Theke.

Mit Nuss und ohne Alkohol im Trend

Jedes Jahr denkt sich Konditormeister und Maître Chocolatier Markus Podzimek neue Motive und Formen aus. Die Ideen dafür, „die rieseln einem zu, man nimmt das Leben auf“, sagt er. Im Moment sind Sorten mit Nuss beliebt. „Man verspürt einen Trend zu alkoholfreien Pralinen“, sagt er. Und zu Ostern: Da sind die klassischen Hasen beliebter als die modernen. Die gesamte Produktion der Leckereien findet in einem unscheinbaren Haus mitten in Neunkirchen statt. Im Keller wird die Schokolade verarbeitet – sie braucht eine gleichbleibende Raumtemperatur von ca. 22 Grad –, während eine Etage darüber Tortenböden gebacken, Kartoffeln für echten „Sejerlänner Riewekooche“ zerkleinert und Marzipandecken ausgerollt werden. Es herrscht ein geschäftiges Treiben, bei dem Albert Podzimek mittendrin ist und mit anpackt.

Einige Tage Arbeit für eine Schachtel Pralinen

Er übernahm 1977 gemeinsam mit seiner Frau Susanne (geb. Heimann) das 1917 gegründete Familienunternehmen. Aus der Konditorei-Confiserie Heimann wurde „Das Naschwerk“. Sohn Markus Podzimek ist mittlerweile alleiniger Inhaber. Im Verkaufsbereich im vorderen Teil des Hauses bekommen die Kunden von der Arbeit, die im Hintergrund läuft, kaum etwas mit. „Jede Praline, die hier liegt, ist durch fünf Hände gegangen“, erklärt Markus Podzimek. Viele Arbeitsschritte und mehrere Tage sind nötig, bis die Pralinen am Ende in ihren Schachteln oder in der Theke liegen.
Und dann ist da noch diese eine Frage …? „Nein!“, sagt Markus Podzimek deutlich. Schoko-Nikoläuse werden nicht wieder eingeschmolzen und zu Osterhasen. Es werde meist so viel hergestellt, wie auch verkauft werde, erklärt der Konditormeister. Was übrig bleibt, wird an die Tafel gespendet.

Fünf süße Fakten 15 Tonnen Schokolade verarbeitet „Das Naschwerk“ jährlich. 500 000 bis 600 000 hohle runde Schokoladenkugeln werden im Jahr geliefert, um gefüllt zu werden. Etwa 28 Grad hat die flüssige Schokolade in der Temperiermaschine. Schokolade sollte nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Am besten lagert man sie bei 15 bis 20 Grad, trocken und lichtgeschützt. Etwa 25 verschiedene Hasen-Sorten zu Ostern werden in der Konditorei-Confiserie hergestellt.
Autor:

Sarah Panthel (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen