SZ

Größter Corona-Ausbruch im Kreis
Zahl der Infizierten in DRK-Stiftung explodiert auf 116

In keiner anderen Einzeleinrichtung kam es im Kreis seit Beginn der Pandemie zu einem solchen Infektionsgeschehen.
  • In keiner anderen Einzeleinrichtung kam es im Kreis seit Beginn der Pandemie zu einem solchen Infektionsgeschehen.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

tile Neunkirchen-Salchendorf. Die Zahl der infizierten Personen im Seniorenheim DRK-Stiftung Freier Grund hat sich inzwischen verdoppelt. Nachdem bei einer Reihentestung von über 370 Bewohnern und Mitarbeitern vor eineinhalb Wochen zunächst 53 Infektionen nachgewiesen worden waren, liegt die Zahl nun bei 116: 81 Bewohner und 35 Mitarbeiter sind bisher betroffen. Es ist somit der größte Corona-Ausbruch in einer Einzeleinrichtung im Kreis Siegen-Wittgenstein seit Beginn der Pandemie. Inzwischen müssen einige infizierte Personen auch stationär behandelt werden, intensivmedizinisch „noch nicht“, sagt Landrat Andreas Müller.
Der Ärger der Angehörigen wird größer
In Neunkirchen rumort es, der Ärger bei Angehörigen ist groß.

tile Neunkirchen-Salchendorf. Die Zahl der infizierten Personen im Seniorenheim DRK-Stiftung Freier Grund hat sich inzwischen verdoppelt. Nachdem bei einer Reihentestung von über 370 Bewohnern und Mitarbeitern vor eineinhalb Wochen zunächst 53 Infektionen nachgewiesen worden waren, liegt die Zahl nun bei 116: 81 Bewohner und 35 Mitarbeiter sind bisher betroffen. Es ist somit der größte Corona-Ausbruch in einer Einzeleinrichtung im Kreis Siegen-Wittgenstein seit Beginn der Pandemie. Inzwischen müssen einige infizierte Personen auch stationär behandelt werden, intensivmedizinisch „noch nicht“, sagt Landrat Andreas Müller.

Der Ärger der Angehörigen wird größer

In Neunkirchen rumort es, der Ärger bei Angehörigen ist groß. Der Vorwurf: Die Senioren-Einrichtung habe nicht früh genug und nicht ausreichend informiert. Es sei versäumt worden, nach dem ersten Verdachtsfall bei einer Bewohnerin am 18. November nach einem Schnelltest die Familien der Bewohner ins Bild zu setzen. Spätestens zum Aufnahme- und Besucherstopp durch das Gesundheitsamt am 20. November hätte die Lage besser und breiter kommuniziert werden müssen. „Die Bewohner und Vollmachtnehmer sind permanent informiert worden“, sagt Einrichtungsleiter Christian Groth. Später sei auch darüber hinaus ein Schreiben an Familien und Kontaktpersonen der Bewohner rausgegangen, inzwischen ist das Schreiben auf der Homepage veröffentlicht. Nach SZ-Informationen liegt ein solcher Brief mehreren engen Verwandten und Kontaktpersonen aber nicht vor.

Einrichtungsleiter verschweigt positive Fälle

Der Ärger wächst: „Es geht nicht, dass die Angehörigen außen vor gelassen werden. Manche kommen von weit her und stehen vor verschlossenen Türen“, sagt eine Angehörige. Die DRK-Stiftung werde durch die Kontaktverfolgung des Kreises nicht von der Informationspflicht gegenüber den Familien entbunden. Zumal nicht jeder die Möglichkeit hat, mit dem geliebten Menschen in der Einrichtung persönlich zu reden, etwa wenn eine fortgeschrittene Demenz vorliegt. „Sie ist dort gut aufgehoben“, sagt eine Frau über ihre Tante. „Ihr geht es gut, aber das weiß ich auch nur durch ein Telefonat mit den Mitarbeitern in der Wohneinheit.“

Ausfall der 35 Mitarbeiter kann kompensiert werden - noch

Der Ausfall der 35 Mitarbeiter kann – noch – intern kompensiert werden, sagt Christian Groth. Der Betrieb laufe in enger Abstimmung mit Kreis und Heimaufsicht weiter. Von dort wird keine Beanstandung laut. „Wir achten auf die strenge Einhaltung der ergriffenen Maßnahmen“, sagt Landrat Andreas Müller.
Dabei kooperiere die Einrichtung vorbildlich: Alle Mitarbeiter unterzögen sich vor Dienstantritt einem Schnelltest, täglich gebe es ein Screening bei Bewohnern und Mitarbeiter auf Symptome, das Tragen der persönlichen Schutzausrüstung, u. a. von FFP2-Masken, werde eingehalten. Sowohl die infizierten als auch die negativ getesteten Bewohner stehen unter Quarantäne, gemeinschaftliche Aktionen gibt es nicht.

Am Mittwoch folgt die nächste Reihentestung

Lediglich zum Erhalt der Mobilität sind kurze, begleitete Spaziergänge über den Flur oder draußen unter Vermeidung von Kontakten gestattet. Eine solche Möglichkeit müsse man pflegebedürftigen Personen solcher Einrichtungen, ebenso wie im Krankenhaus, einräumen, sagt Andreas Müller.
Positiv getestete Mitarbeiter und deren Familien stehen ebenfalls unter Quarantäne, wie viele Personen dies aktuell sind, konnte der Landrat nicht sagen. Inzwischen hat das Gesundheitsamt weitere Reihentestungen am 25. und 28. November durchgeführt, bei der in Summe 63 Infektionen nachgewiesen wurden. Am Mittwoch erfolgt die vierte. Dabei kann die Zahl der Infizierten noch einmal steigen. „Mit einer Wirksamkeit der Maßnahmen ist frühestens Ende der Woche zu rechnen“, so Landrat Andreas Müller.

Autor:

Tim Lehmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen