Duisburg

Brand in leerstehendem Gebäude sorgt für Großeinsatz

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.

Duisburg (dpa/lnw). Ein Brand in einem leerstehenden Gebäude unterhalb der Autobahn 59 in Duisburg hat für einen größeren Feuerwehreinsatz gesorgt. Am späten Montagabend sei eine Rauchentwicklung aus dem ehemaligen Schießstand gemeldet worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr in Duisburg am Montagmorgen. Weder im noch um das Gebäude wurden Menschen angetroffen, hieß es. Es habe keine Verletzten gegeben. Feuerwehrleute bekämpften den Brand demnach unter schwerem Atemschutz, mussten das Gebäude wegen Einsturzgefahr aber wieder verlassen und die Löscharbeiten von außen fortsetzen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Feuer wurde unter Kontrolle gebracht - die Nachlöscharbeiten dauerten am Montagmorgen allerdings noch an. Zwischenzeitlich wurden eine Auf- und eine Abfahrt zur Autobahn gesperrt. Es kam während der Löscharbeiten zu Beeinträchtigungen im Straßenbahnverkehr. Es waren 50 Feuerwehrleute im Einsatz, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:221206-99-795758/2

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen