Proteste

Hunderte demonstrieren in Köln gegen pro-russischen Aufzug

Polizisten sichern eine Pro-russische Demonstration.

Polizisten sichern eine Pro-russische Demonstration.

Köln (dpa/lnw). In Köln haben am Sonntag mehrere hundert Menschen gegen einen pro-russischen Aufzug demonstriert. Das Bündnis «Köln gegen Rechts» und Gruppen wie «Omas gegen Rechts» hatten dazu aufgerufen. Zu der pro-russischen Kundgebung kamen statt der angemeldeten 2000 nur rund 100 Demonstranten. Als Co-Anmelder vor Ort war auch der regelmäßig im NRW-Verfassungsschutzbericht erwähnte Rechtsextremist Markus Beisicht. Die Veranstaltungen seien bislang störungsfrei verlaufen, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei war mit einem größeren Aufgebot im Einsatz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

© dpa-infocom, dpa:221204-99-775568/2

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen