Gesundheit

NRW-Kliniken bauen Kinderbetten ab obwohl Kinderzahl steigt

Ein Hinweisschild mit der Aufschrift «Krankenhaus» weist den Weg zur Klinik.

Ein Hinweisschild mit der Aufschrift «Krankenhaus» weist den Weg zur Klinik.

Düsseldorf (dpa/lnw). Die Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen verringern seit 2018 ihre Bettenzahl in Fachabteilungen für Kinder. Zugleich ist landesweit die Zahl der Kinder in dem Zeitraum gestiegen, wie das Statistische Landesamt IT.NRW am Mittwoch mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Demnach ging die Zahl der Betten in den Hauptfachabteilungen Pädiatrie, Kinderkardiologie, Neonatologie und Kinderchirurgie von 2018 (4797) bis 2021 (4532) um 5,5 Prozent zurück. Zugleich sei die Zahl der Kinder und Jugendlichen im Alter von unter 15 Jahren in NRW von 2018 bis 2021 um 2,6 Prozent gestiegen.

© dpa-infocom, dpa:221207-99-815429/2

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen