Wettervorhersage

Weiterhin nasskaltes Wetter in Nordrhein-Westfalen

Ein Ahornblatt liegt bei Regen auf einem Autodach.

Ein Ahornblatt liegt bei Regen auf einem Autodach.

Essen (dpa/lnw). Ein Mix aus Wolken, Regen und kalten Temperaturen bestimmt in den kommenden Tagen das Wetter in Nordrhein-Westfalen. Am Donnerstagvormittag sei es meist stark bewölkt, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mit. Im Laufe des Tages lockert es sich auf, vereinzelt sind jedoch Schauer möglich. Die Temperaturen steigen auf maximal ein bis fünf Grad. Im Bergland rechnen die Meteorologen mit etwas Schnee und Dauerfrost zwischen minus zwei und null Grad. In der Nacht zu Freitag lockert es sich zunehmend auf. Örtlich kann sich Nebel und Glätte bilden. Die Temperaturen fallen dabei auf minus eins bis minus vier Grad.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Freitag startet mit Nebel, der sich im Laufe des Vormittags auflösen wird. Tagsüber wird es laut DWD überwiegend wolkig und trocken bei Höchsttemperaturen zwischen ein und drei Grad.

© dpa-infocom, dpa:221208-99-825237/2

Mehr aus Nordrhein-Westfalen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen