„Wahres Thanksgiving-Wunder“

Mehr als 15 Stunden im Wasser: Betrunkener fällt von Kreuzfahrtschiff und überlebt

Während einer Kreuzfahrtreise nach Mexiko ging ein Mann über Bord und überlebte wie durch ein Wunder.

Während einer Kreuzfahrtreise nach Mexiko ging ein Mann über Bord und überlebte wie durch ein Wunder.

Dieses Thanksgiving wird der US-Amerikaner wohl nie vergessen: Mitten in der Nacht findet sich der 28-jährige James Michael Grimes auf hoher See wieder. Allerdings nicht an Bord des Kreuzfahrtschiffes Carnival Cruise auf dem Weg von New Orleans nach Cozumel in Mexiko, sondern mitten im Wasser.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Über 15 Stunden treibt er im Wasser

Wie er über Bord ging, daran könne er sich nicht erinnern, berichtet Grimes später in einem Interview mit dem Nachrichtensender „ABC-News“. Gegen 23 Uhr habe er seiner Schwester gesagt, dass er ins Bad gehe, dann sei er verschwunden gewesen.

Mehr als 15 Stunden treibt der 28-Jährige ohne Schwimmweste im Golf von Mexiko. Nach der Vermisstenmeldung startete die US-Küstenwache eine großangelegte Suchaktion. Obwohl es wieder dunkel wurde, konnten die Rettungskräfte im Helikopter Grimes schließlich ausfindig machen – gut 30 Kilometer vom Schiff entfernt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Sie werden mich suchen und sie werden mich finden“

Ein Video zeigt, wie Grimes mit den Armen rudert und versucht, sich über Wasser zu halten. Der 28-Jährige berichtet später im Interview mit „ABC News“, dass er nach dem Sturz von Bord bewusstlos gewesen sein muss und erst im Wasser zu sich kam. In diesem Moment habe er das Gefühl gehabt, ihm wurde eine Chance gegeben: „Wenn ich schon den Sturz überlebt habe, muss ich jetzt weiter schwimmen und überleben. Sie werden mich suchen und sie werden mich finden.“

Leutnant Seth Gross von der US-Küstenwache sagt später dem US-Nachrichtendienst „CNN“, dass das Überleben von James Michael Grimes ein Wunder sei. Nach seiner Rettung wurde Grimes unterkühlt, dehydriert und unter Schock stehend in ein Krankenhaus gebracht.

Das Wasser hatte eine Temperatur von etwa 21 Grad, was Grimes geholfen haben könnte, die Tortur zu überleben, sagt der Gross. Er bezeichnet es als wahres Thanksgiving-Wunder.

RND/lml

Mehr aus Reise

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen